Neueröffnung

Austro-hispanische Tapas-Fusion

Ferdinando Iannone
Macht Laune: Christian Molnar mit seinen köstlichen Kleinigkeiten
Macht Laune: Christian Molnar mit seinen köstlichen Kleinigkeiten

Christian Molnar, neuer Küchenchef im Arcotel Camino, setzt in der jüngst eröffneten Bar Scala auf nicht alltägliche Kleinigkeiten zum Teilen.

 Der Jakobsweg "Camino de Santiago" - Namenspate und Inspirationsquelle des Arcotel Camino - steht für Begegnungen. In diesem Geist steht die neueröffnete Tapas-Bar mit spanisch-österreichischen Köstlichkeiten von Christian Molnar. Seit Mai 2022 führt der gebürtige Reutlinger das Küchenteam des 4-Sterne-superior-Hotels der österreichischen Arcotel-Gruppe.



In der Lokalität treffen steirischer Vulcanoschinken auf luftgetrockneten Serrano- Schinken oder Tiroler Bio-Salzkräuterkäse auf Salmorejo Andaluz. Auf der Karte stehen spanische Klassiker wie Albondigas, Croquetas de Queso y Jamon und Gambas al Ajillo genauso wie ein Wiener Backhendl.

Arcotel Camino
Das Arcotel Camino in fußläufiger Nähe zum Hauptbahnhof ist ein ganz besonderes Haus. Inmitten der modernen Hochhäuser des Europa-Viertels sticht das 4-Sterne-Superior Hotel als einziges Backsteingebäude hervor. Ursprünglich 1860 erbaut, spielt es mit den Kontrasten zwischen historischer Fassade und modernem Interieur, sowie zwischen warmen Erdfarben und moderner Technik.

Bei den Desserts locken auf der spanischen Seite Churros con chocolate und Crema Catalana, die österreichische Fahne hält ein Original-Kaiserschmarrn hoch. Perfekt zu den österreichisch-spanischen Tapas passen lokale Tropfen aus Stuttgart und Umgebung. "Mit ausgezeichneten  Württemberger Weinen unterstreichen wir das Bekenntnis aller Arcotel Hotels zur Regionalität“, sagt Arcotel-COO Gabriele Maessen.


Blick in die Bar
Arcotel
Blick in die Bar

Seine Leidenschaft für die kleinen spanischen Häppchen entdeckte der neue Küchenchef Christian Molnar bei einer Reise durch Andalusien: "Für mich sind Tapas die beste und kommunikativste Form zu essen, weil man ganz viele verschiedene Sachen probieren kann und beim Teilen schnell ins Gespräch kommt. Außerdem mag ich es, dass hier die Produkte klar und ohne Schnickschnack im Vordergrund stehen."

Ergänzend zur klassischen Karte lässt Christian Molnar bei Tagesangeoten seiner Kreativität freien Lauf, wenn er frische Produkte von hoher Qualität auf dem Markt entdeckt: So gibt es saisonal auch mal marinierte Miesmuscheln mit Salzmandeln und gegrillten Oliven, Pulpo a la Gallega, Tatar vom Rind mit Wachtelei oder geschmortes Bäckchen vom Iberico Schwein mit getrüffelten Linsen. 

Arcotel
Die Arcotel Unternehmensgruppe positioniert sich mit derzeit 11 Hotels in Österreich und Deutschland und über 30-jähriger Markterfahrung in attraktiven Stadtlagen in der Business- und Stadthotellerie. Seit Anfang Juni 2021 hat sich das Portfolio um ein weiteres Familienmitglied – das Arotel Hafencity in Dresden – erweitert. Die Gruppe beschäftigt rund 800 Mitarbeitende.

 

 

stats