Österreich: Tourismusministerin Köstinger zur...
Österreich

Tourismusministerin Köstinger zurückgetreten – Staatssekretärin übernimmt

IMAGO / SEPA.Media
Frisch im Amt: Die neue Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler
Frisch im Amt: Die neue Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler

Für die Branche bleibt eine erfahrene Ansprechpartnerin in der Regierung.

Die Unternehmerin und bisherige Obfrau des Fachverbands Hotellerie in der Wirtschaftskammer, Susanne Kraus-Winkler (67), ist seit Mittwoch neue Tourismus-Staatssekretärin im Arbeits- und Wirtschaftsministerium der österreichischen Regierung. Kanzler Karl Nehammer musste eine Kabinettsumbildung vornehmen, nachdem am Vortag unter anderem die Landwirtschafts- und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger zurückgetreten war, die seit Anfang 2020 amtierte.

Abschied offenbar schon länger geplant

Köstinger gilt als Vertraute von Ex-Kanzler Sebastian Kurz, der sich vergangenes Jahr angesichts von Korruptionsermittlungen aus der Politik zurückzog. Die 43-Jährige sagte, sie habe ebenfalls damals schon ihren Abschied geplant. Als eine der letzten Amtshandlungen hatte Köstinger Anfang Mai der früheren Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung, Michaela Reitterer, beim ÖHV-Kongress das Goldene Ehrenzeichen für besondere Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Künftig ist in Österreich das Fachgebiet Tourismus nicht mehr direkt am Kabinettstisch mit der Ministerriege angesiedelt. ÖHV-Sprecher Martin Stanits sagte dazu der ahgz: „Es ist zweitrangig, ob es eine Staatssekretärin oder eine Ministerin ist.“ Wichtig sei eine erfahrene Ansprechpartnerin in der Regierung und das sei bei Susanne Kraus-Winkler gegeben. ÖHV Generalsekretär Markus Gratzer postete auf Facebook: „Herzliche Gratulation an Susanne Kraus-Winkler!! Erstmals ein ÖHV Mitglied in der Regierung. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“

Große nationale und internationale Erfahrung

Kraus-Winkler hat nationale und internationale Erfahrung als Unternehmerin und Branchenvertreterin gesammelt. So war sie von 2015 bis 2018 Präsidentin des Europäischen Dachverbands der Hotellerie- und Gastronomieverbände (HOTREC). 2018 übernahm sie als Obfrau die Hotellerie-Fachgruppe in der Wirtschaftskammer Österreich.

Sie wuchs als Tochter einer Familie auf, die seit mehreren Generationen Gastronomie, Landwirtschaft und später auch Hotellerie betrieben hat. Wie der „Kurier“ schreibt, arbeitete Kraus-Winkler neben ihrem Betriebswirtschaftsstudium im elterlichen Betrieb bei Wien mit. Später führte sie das Vier-Sterne-Hotel samt Restaurant selbst, bevor sie ab 1999 als Geschäftsführerin das Hotel City Club Vienna in Vösendorf in Nieder-Österreich leitete.

Anschließend gründete sie nach Angaben des „Kurier“ ein Tourismusberatungsunternehmen sowie die Loisium Gruppe, die Wein- und Spa-Hotels managt bzw. entwickelt. Außerdem ist sie an der Harry's-Home-Hotel-Gruppe mit Häusern in Österreich, Deutschland und der Schweiz beteiligt und fungiert dort als AufsichtsratspräsidentinKraus-Winkler ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

stats