Luxushotellerie: Isidoro Geretto ist Chief Fi...
Luxushotellerie

Isidoro Geretto ist Chief Financial Officer bei Kempinski

Kempinski Hotels.
War bisher "Acting CFO": Isidoro Geretto
War bisher "Acting CFO": Isidoro Geretto

Der Kempinski-Aufsichtsrat hat die vorzeitige Verlängerung des Mandats von Isidoro Geretto als Mitglied des Vorstands der Kempinski AG beschlossen und ihn in seiner Funktion als Chief Financial Officer der Kempinski Gruppe bestätigt. Der bisherige CFO Peter Fiedler ist ausgeschieden.

 

"Aufgrund seines Backgrounds, seinen effektiven Führungsqualitäten und herausragenden Leistungen spielt Isidoro eine Schlüsselrolle bei der Steuerung der finanziellen Performance der Gruppe und bei der Stärkung unseres Geschäfts, um unsere langfristigen Ziele zu erreichen", so Bernold Schroeder, CEO der Kempinski Gruppe und Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG laut Mitteilung vom Donnerstag in Genf. "Insbesondere im vergangenen Jahr, in dem er bereits als Acting CFO tätig war, hat er maßgeblich dazu beigetragen, die Kontinuität des Geschäftsbetriebs während der COVID-19-Pandemie sicherzustellen und die finanzielle Performance der Gruppe erfolgreich voranzutreiben."

Kempinski teilte auf Anfrage der ahgz ergänzend mit: "Isidoro Geretto war bereits seit dem vergangenen Jahr als Acting CFO für Kempinski tätig. Der Aufsichtsrat hat ihn nun in der Rolle des CFO bestätigt und sein Mandat als Mitglied des Vorstands der Kempinski AG vorzeitig verlängert. Herr Fiedler ist aus dem Unternehmen ausgeschieden."

Wie das Unternehmen erklärte, verfügt Geretto über immense Finanzexpertise in der Luxushotellerie. Er könne nachweisliche Erfolge bei der Strukturierung und Führung von Finanzprozessen auf Unternehmens- und Betriebsebene in der Hotelindustrie vorweisen.

Isidoro Geretto's Karriere im Hotel- und Finanzwesen erstreckt sich über mehr als vier Jahrzehnte. Er begann laut Mitteilung von Kempinski in der Buchhaltung des Carlton Hotel St. Moritz in der Schweiz, bevor er 1987 zu Swissȏtel kam und die Position des Assistant Financial Controller im Hotel International Zürich übernahm. 1990 wurde er zum Financial Controller des Hotels Bellevue Palace in Bern ernannt und arbeitete sich seither kontinuierlich nach oben.

Im Jahr 2001 wurde er zum Vice President Finance von Swissȏtel Hotels & Resorts ernannt und übernahm 2006 die Rolle des Vice President Finance, EMEA und Asien von Fairmont Raffles Hotels International. 2013 wurde er Vice President Finance and Business Support, Europe bei FRHI Hotels & Resorts (Fairmont, Raffles, Swissôtel Hotels). 2019 kam er als Vice President Finance Middle East & Africa zu Kempinski und war seit 2020 Acting Chief Financial Officer der Kempinski Gruppe. 

Erst vor rund einem Jahr hatte Kempinski Hotels noch in der Amtszeit von CEO Martin Smura Peter Fiedler zum Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands ernannt. Fiedler hatte das Amt von Michael Pracht übernommen, der seit Juli 2019 CFO war. Kempinski Hotels wurde 1897 gegründet und ist die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das Unternehmen betreibt nach eigenen Angaben derzeit 78 Fünf-Sterne-Hotels und Residenzen in 34 Ländern.

stats