Preis für Grosse Gastlichkeit

Service-Wettbewerb wird in den Herbst verschoben

Christian Kielmann
Glanzvolle Siegerehrung: Foto von der Preisverleihung im Jahr 2019 im Hotel Palace Berlin
Glanzvolle Siegerehrung: Foto von der Preisverleihung im Jahr 2019 im Hotel Palace Berlin

Wer wird Gastgeber oder Gastgeberin des Jahres 2020/21? Diese Frage wird wegen der Corona-Pandemie erst im Oktober und nicht, wie geplant, schon im April beantwortet. Der Jury-Wettbewerb, der sich an Mitarbeiter im Service von Restaurants und Hotels im deutschsprachigen Raum richtet, wurde vom 26. April auf den 18. Oktober 2021 verschoben. Der Preis für Große Gastlichkeit wird dann zum 10. Mal von der Vereinigung der „L’Art de Vivre Residenzen“ verliehen.

„Als wir 2010 mit dieser Initiative starteten, hatte fast niemand den Service- oder Kellnerberuf und den Nachwuchs so im Blick wie wir“, sagt Hans Stefan Steinheuer, 2-Sterne-Koch aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und Präsident der internationalen Vereinigung der L’Art de Vivre Residenzen. „Bis dahin wurden von uns – wie von vielen anderen auch – zum größten Teil Spitzenköche geehrt, die dann durch das Fernsehen sehr präsent wurden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Service aber sind das wichtige Bindeglied zwischen Küche und Gast. Sie prägen mit ihrer Arbeit entscheidend die persönliche Atmosphäre eines Hauses. Ohne gut ausgebildete Servicekräfte kann gehobene Gastronomie und Hotellerie nicht funktionieren.“


Von den Folgen der Coronakrise seien diese Mitarbeiter besonders betroffen, so Steinheuer. Der Wettbewerb solle für die verdiente Aufmerksamkeit gegenüber diesem Beruf sorgen und den Fokus auf die Service-Leistungen in Restaurants und in Hotels richten. „Damit wir den Jubiläumswettbewerb unter besten Bedingungen für alle Teilnehmer wie Juroren und Gäste veranstalten können, haben wir uns zu dieser Verschiebung entschlossen."

Die Beteiligung von Bewerberinnen und Bewerbern liegt laut Veranstalter leicht höher als in den Vorjahren: Knapp 70 Bewerbungen aus dem deutschsprachigen Raum seien eingegangen, 29 Teilnehmer absolvierten bis zum Ende der Online-Bewerbung am 15. März 2021 erfolgreich den PreTest, zehn von ihnen werden zum Wettbewerb nach Berlin ins Hotel Palace Berlin eingeladen. Die Einladungen werden Anfang September ausgesprochen.

Zu den Teilnahmebedingungen zählen unter anderem der Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung, mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Service und das Alter zwischen 18-35 Jahre. Weitere Infos zur Bewerbung finden Sie hier

stats