Übernahme: Priceline will Momondo kaufen
Übernahme

Priceline will Momondo kaufen

Der US-Konzern betreibt bereits jetzt marktführende Portale wie Kayak und Booking.com. Bald kommen weitere Metas hinzu.

NORWALK/USA. Die Booking.com-Mutter Priceline kauft weiter zu. So will sie noch dieses Jahr 550 Mio. US-Dollar für die Momondo Group ausgeben. Diese ist für ihre gleichnamige Preisvergleichs-Maschine in Sachen Flügen, Hotels und Mietwagen bekannt. Zudem besteht unter dem Momondo-Dach das Portal Cheapflights, das Flugpreise vergleicht. Beides soll unter dem Portfolio von Priceline‘s führender Meta-Suchmaschine Kayak weiter laufen.

Damit greift Priceline erneut den Trend zur Meta-Suche auf, der bei den Usern in Zeiten des transparenten Internets sehr beliebt ist. Momondo und Cheapflights hätten hierzu in Europa großartige Produkte auf den Markt gebracht, von denen man vor allem bei der Priceline-eigenen Meta Kayak lernen will.

Hugo Burge, CEO bei Momondo Group, gibt sich für die kommende Zusammenarbeit optimistisch. Man sei gespannt darauf, mit dem Priceline-Konzern zusammen zu arbeiten und sein bestes in die künftige Meta-Suche einzubringen.

Der Deal soll im späteren Jahresverlauf 2017 abgeschlossen werden. Die Momondo Group, mit Hauptsitzen im Vereinigten Königreich und Kopenhagen, läuft derzeit unter dem Portfolio des Inventmentunternehmens Great Hill Partners. Nach der Übernahme soll das Unternehmen bei Priceline an Kayak-CEO Steve Hafner berichten.

stats