Saarland: „Quattro-Pole“ geht ins Netz
Saarland

„Quattro-Pole“ geht ins Netz

Im Rahmen des Städtenetzes „Quattro-Pole“, in dem Luxemburg, Metz, Trier und Saarbrücken seit über zwei Jahren auf dem Sektoren Telekommunikation, Dienstleistung, Infrastruktur wie auch Kultur und Tourismus kooperieren, haben sich die vier Stadtoberhäupter, Helmut Schroer (Trier), Hajo Hoffmann (Saarbrücken), Paul Helminger (Luxemburg), Jean-Marie Rausch (Metz), im Rathaus der saarländischen Landeshauptstadt getroffen, um weitere Synergie-Effekte innerhalb des grenzüberschreitenden Städtenetzes zu realisieren.

Im Rahmen des Städtenetzes „Quattro-Pole“, in dem Luxemburg, Metz, Trier und Saarbrücken seit über zwei Jahren auf dem Sektoren Telekommunikation, D

Drei ahgz Artikel pro Monat gratis lesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die beiden Newsletter ahgz am morgen und ahgz extra-news.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats