Rebranding: Tryp in Madrid wird zu Innside by...
Rebranding

Tryp in Madrid wird zu Innside by Meliá

Meliá Hotels International
Blick auf die namensgebende Gran Via: Zimmer im Innside by Meliá Madrid, das zuvor ein Tryp Hotel war
Blick auf die namensgebende Gran Via: Zimmer im Innside by Meliá Madrid, das zuvor ein Tryp Hotel war

Die Hotelgruppe Meliá bereitet die nächste Eröffnung in der spanischen Hauptstadt vor. Die Marke Innside soll kräftig expandieren.

Das Innside by Meliá Madrid Gran Via ist der aktuelle Neuzugang im Portfolio der spanischen Hotelkette Meliá Hotels International. Das ehemalige Tryp Cibeles Hotel wurde einem Rebranding samt Komplettrenovierung unterzogen und soll noch in diesem Frühjahr unter der jungen Lifestyle-Marke Innside an den Start gehen.

Das Hotel liegt in Malasaña, einem zeitgeistigen und unkonventionellen Stadtteil nördlich des Zentrums, mit einer dynamischen Kunst-, Kultur- und Gastronomie-Szene. Highlight des Hotels wird der 700 Quadratmeter große Dachbereich sein. Die Rooftop-Bar Le Tavernier soll als urbane Oase Locals und Touristen anziehen, die Cocktails und mediterrane Küche unter freiem Himmel und mit Blick über die ganze Stadt genießen wollen.

Junges Konzept für Bleisure-Reisende

Eine Open Living Lounge in der 7. Etage mit verschiedenen Begegnungszonen wird Platz zum Arbeiten und Entspannen bieten – gemäß dem Bleisure-Konzept der Marke, das sich sowohl an Businessreisende als auch an Städtetouristen richtet und mit dem fließende Übergänge zwischen Beruf und Freizeit geschaffen werden. Die Lounge wird ebenfalls Rezeption, Bar und Restaurant, Ausstellungsflächen für Künstler sowie einen DJ-Bereich beherbergen.

 

Das Haus befindet sich auf Madrids Prachtmeile Gran Via in einem historischen Gebäude aus den 1920er-Jahren, das von Antonio Palacios Ramilo entworfen wurde – einem Architekten und Stadtplaner, dessen Handschrift die architektonische Identität der Stadt nachhaltig prägte. 1923 wurde es als Hotel Alfonso XIII. eingeweiht, war dann als Hotel Avenida bekannt, bis es in Tryp Cibeles umbenannt wurde und jetzt als Hommage an seine historische Fassade und eine von Madrids beliebtesten Straßen zum Gran Via wird.

Lokale Kunst trifft Umweltschutzgedanken

Das Hotel wird über 117 Zimmer verfügen. Wie in allen Häusern der Marke werden recycelbare Materialien sowie nachhaltig produzierte Bettwäsche, Handtücher, Bademäntel und Kosmetikprodukte eingesetzt und keinerlei Einwegplastik oder -papier verwendet. Um der Marken-Strategie und der Verbundenheit mit der Stadt-Kultur Ausdruck zu verleihen, wird das Hotel mit dem Madrid Street Art Project zusammenarbeiten, um lokale Streetart-Künstler zu unterstützen und ihre Werke auszustellen.

Mit dem Rebranding unterstreicht MHI das Engagement für seine jüngste Marke. Das Unternehmen erwartet, dass Innside by Meliá in den kommenden Jahren die am schnellsten wachsende Marke im Meliá-Portfolio sein wird. Im Laufe des Jahres 2021 sollen neue Hotels der Marke in Amsterdam, Liverpool, Newcastle und Luxemburg öffnen und die derzeit 33 Häuser in Spanien, Deutschland, UK, Frankreich, Italien, Vietnam und Peru ergänzen.

stats