Recruiting: Accor geht auf Karriere-Roadtrip
Recruiting

Accor geht auf Karriere-Roadtrip

Accor
On Tour: Mit einem Mini-Van rekrutiert Accor Talente in der DACH-Region
On Tour: Mit einem Mini-Van rekrutiert Accor Talente in der DACH-Region

Wer neue Talente gewinnen will, muss sie in ihrer gewohnten Umgebung abholen. Deshalb startet der französische Hotelkonzern Accor jetzt unter Motto „Heartists on tour“ einen Karriere-Roadtrip durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Mit einem eigens gebrandeten Mini-Van, fährt das Accor Talent & Culture Team ein Jahr lang direkt zu Schulen, Jobmessen und an öffentliche Plätze, um für eine Karriere im Gastgewerbe zu werben. Auch offene Recruitment-Tage direkt am Bus stehen auf dem Programm.


Informiert wird über Karriere-Möglichkeiten innerhalb der Accor-Gruppe und Jobangebote. Auch kann direkt am Bus die erste Bewerbungsrunde absolviert werden. Und das über alle Ausbildungsstufen und Jobbereiche hinweg – von Azubis über erfahrene Talente bis hin zu Quereinsteigern.

„Mit Heartists on Tour wollen wir das, was unsere Branche ausmacht, direkt nach draußen transportieren: Das Menschliche, das Nahbare, die Freude an unserem Beruf“, erläutert Sabrina Westphälinger, Senior Director Talent & Culture DACH, das Roadtrip-Konzept. „Wir holen potenzielle Talente im täglichen Leben ab und nehmen dem Thema Zukunft und Karriere die Hemmschwelle, in dem wir die Bewerbung unkompliziert machen.“

Testphase an Schulen mit guter Resonanz

Ein erstes Echo nach einer Testphase an Schulen im März sei groß, heißt es seitens des Unternehmens. In Berlin, Köln, Hannover und München hatte der Bus dabei Halt gemacht und auch zehn Schulen besucht. Diese waren bereits im Vorfeld informiert und konnten ihre Schüler entsprechend vorbereiten.

Insbesondere die höheren und Abschlussklassen, in denen die Berufsorientierung eine große Rolle spielt, wurden über Ausbildungs-, Studien-, und Karrieremöglichkeiten informiert. „Vielen Schülern war nicht klar, dass es in der Hotellerie nicht nur die altbekannten Berufsfelder gibt, sondern auch weiterführende Karriereoptionen wie ein berufsbegleitendes Studium oder Managementkurse“, berichtet etwa Jens Adelmund, Beauftragter für die Studien- und Berufsorientierung an der Paula-Fürst-Gesamtschule Berlin.

Auch konkrete Jobs und Praktika für die umliegenden Hotels hatte das Accor-Team im Reisegepäck und vermittelte Interessierte schnell und unkompliziert an die jeweiligen Hotels. Allein in Köln und Berlin haben rund 400 Schüler das Angebot wahrgenommen.

Die nächsten Termine auf dem Tour-Line-up

Neben den Schulen stehen auch Karrieremessen und Stopps an öffentlichen Plätzen auf dem Tour-Line-up. Interessierte können spontan und ohne Anmeldung am Bus vorbeikommen. Wer seinen Lebenslauf dabei hat, kann sich noch an Ort und Stelle bewerben.

Die nächsten Stopps des Accor-Busses sind die Universität Das Modul in Wien. Zudem findet am 15. Juni von 11 bis 19 Uhr ein offener Karrieretag im Novotel Berlin Tiergarten statt. Im Fokus stehen die neuen Ausbildungsberufe. Wer nicht vor Ort dabei sein kann, kann sich auch hybrid zuschalten. Weitere Stationen für die zweite Jahreshälfte sind unter anderem Hamburg, Köln, Stuttgart, München und Zürich.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet Accor derzeit rund 1400 neue Arbeitsplätze an. Die Aufgaben reichen dabei vom klassischen Hotel- über den Gastro-, Event- bis hin zum Wellness- oder auch den Digitalbereich. Weltweit ist Accor mit rund 5300 Hotels und 10.000 Restaurants und Bars vertreten, 260.000 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen.

stats