Restaurant Occhio d‘Oro: Neues Highlight zwis...
Restaurant Occhio d‘Oro

Neues Highlight zwischen Himmel und Erde

Rolf Westermann
Ein Herzensprojekt der Familie: Inhaber FIlip Blodinger (rechts) und CEO Rob Hornman kurz vor dem Opening.
Ein Herzensprojekt der Familie: Inhaber FIlip Blodinger (rechts) und CEO Rob Hornman kurz vor dem Opening.

Die Rooftop-Gastronomie in Frankfurt ist um ein lebenslustiges Mitglied reicher.

Rund fünf Monate nach der Eröffnung ist das grundsanierte Flagship-Restaurant Occhio d‘Oro der Flemings-Hotels am Samstagabend standesgemäß mit rund 500 geladenen Gästen gefeiert worden. Die familiengeführte Gruppe verbindet im 7. Stock des denkmalgeschützten Flemings Selection Hotels Frankfurt City beim historischen Eschenheimer Turm Genuss mit einem spektakulärem Blick. Die Kulinarik setzt einen kräftigen italienischen Akzent. Family and Friends konnten sich bei der Party zusammen mit Gastronomen, Architekten, Künstlern und anderen von der Qualität der Räumlichkeiten und der Küche überzeugen.

Blick auf die Skyline.

Langfristig auch andere Standorte denkbar

Das Occhio d‘Oro bietet 75 Plätze im Restaurant sowie 50 weitere im Barbereich an Lounge- und Hochtischen, auf der spektakulären Balkon-Terrasse finden weitere 80 Gäste Platz. Das neue Restaurantkonzept soll florentinische Eleganz in die Main-Metropole bringen. Inhaber Filip Blodinger verweist auf die Bedeutung des Restaurants als „neue kulinarische Heimat“ für Flemings: „Wir nehmen gerade eine umfangreiche Transformation vor und setzen neue Akzente, angefangen mit der Gastronomie bis hin zum Hotel selbst, das auf dieses Niveau angehoben wird. Das Signature-Skyline-Restaurant im ehemaligen Bayer-Haus stellt für uns eine einzigartige Location dar. Doch das Occhio d’Oro Konzept ist bewusst so entwickelt, dass es langfristig auch an anderen Standorten ausgerollt werden kann“, so Filip Blodinger zur ahgz.
Party geht los.
Rolf Westermann
Party geht los.

Geölte Eiche, Rubelli-Stoffe und italienische Spezialitäten

Kreativer Kopf hinter der gastronomischen Neuausrichtung ist Boris Radczun (Grill Royal, Berlin). Als Architekt und Gastronom verantwortet er in Zusammenarbeit mit Killinger & Westermann Architekten auch das Interior-Konzept. Für die authentische Atmosphäre innen sorgt der Materialmix aus Travertin, marmoriertem Naturstein, mundgeblasenen Glasobjekten, geölter Eiche und Rubelli-Stoffen. Der luxuriöse Midcentury-Stil Italiens der 1960er-Jahre setzt sich auch im Möbeldesign fort, wobei alle Stücke Eigenbau sind.
75 Restaurant-Plätze und ein spektakulärer Balkon: Das Occhio d'Oro.
Flemings Hotels
75 Restaurant-Plätze und ein spektakulärer Balkon: Das Occhio d'Oro.

Für die gastronomische und kulinarische Leitung ist Andreas Hoffmann verantwortlich. Der Executive Chef war bereits Küchenchef der Frankfurter Top-Italiener Biancalani Cucina und A Casa di Tomilaia. Ihm zur Seite steht Ivan Buljan als Serviceleiter. In den Händen des langjährigen Gastroprofis Martin Lohr liegt die operative Verantwortung und Umsetzung des neuen Konzepts in der Gesamtheit.

Alle Gerichte auch zum Teilen

Die Karte bietet italienische Regionalküche, toskanisch-florentinische Speisen werden modern interpretiert. Zum Beispiel Brasato "Super Peposo", Bistecca Fiorentina mit gegrilltem Cima di Rapa oder Branzino in Salzkruste. Alle Gerichte können zum Teilen serviert werden. Die Karte wechselt mit den Jahreszeiten. Die Weinkarte umfasst außer einer Auswahl an offenen Weinen rund 90 Positionen an Flaschenweinen mit dem Schwerpunkt Italien, ergänzt um regionale Tropfen aus dem Rheingau, von der Mosel und der Pfalz. Die 360 Grad Cocktailbar mit ihrer Lounge am Ende des Restaurants fügt sich mit grünen Marmorfliesen aus Italien, kombiniert mit Elementen aus dunklem Holz und gehämmertem Messing, passend in den Raum ein. Barchef ist Riff Khan.

Toskanisch-florentinische Küche.
Und wie sind die ersten Wochen seit dem Start im April verlaufen? „Mit dem erfolgreichen Start unseres Occhio d’Oro sind wir absolut glücklich“, betont CEO Rob Hornman. „Wir waren von Anfang an überzeugt, dass unser neues Signature-Restaurant gut ankommt. Denn wir vertrauen darauf, dass ein besonderes Erlebnis und der echte, authentische Genuss sich immer durchsetzen werden und die Menschen gerade jetzt danach suchen.“ Wichtig seien die Qualität und Frische der Produkte sowie die Authentizität der toskanischen Speisen. „Das erleben auch unsere Gäste so. Daher sind wir sehr stolz auf viele positive Bewertungen und gut gefüllte Reservierungsbücher“, erklärt Hornman der ahgz.
Dinner im Occhio d'Oro
Rolf Westermann
Dinner im Occhio d'Oro

Flemings Hotels

Zur 1990 von Nina und Ignaz Blodinger gegründeten Flemings Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört eine Sammlung von individuellen Hotels. Insgesamt zählen 13 Mid- und Upscale-Hotels zur Flemings Hotels GmbH & Co. KG: neun City-Hotels der Marke Flemings Hotels & Restaurants in Frankfurt, München, Wien und Wuppertal sowie ein Franchisebetrieb der Intercityhotel GmbH in Bremen, zwei Boardinghäuser der Marke Liv'in Residence by Flemings sowie das Savigny Hotel Frankfurt-City.

stats