Vertragsabschlüsse: Rezidor meldet Rekordwach...
Vertragsabschlüsse

Rezidor meldet Rekordwachstum

The Rezidor Hotel Group
Neue Marke: Radisson Red, hier die Lobby des Hotels in Brüssel, soll weitere Märkte erobern
Neue Marke: Radisson Red, hier die Lobby des Hotels in Brüssel, soll weitere Märkte erobern

Im vergangenen Jahr hat die Rezidor Hotel Group weltweit 45 Verträge für neue Hotels abgeschlossen. Damit soll es auch mit der neuen Marke Radisson Red vorangehen.

BRÜSSEL. Neue Märkte und neue Marken stehen derzeit bei der Rezidor Hotel Group im Fokus. Diese hat allein im vergangenen Jahr 2016 der Pipeline 45 neue Hotelprojekte hinzugefügt, die in den kommenden Jahren starten sollen. Zugleich würden im abgelaufenen Geschäftsjahr 18 Hotels eröffnet.

Besonders ambitioniert gibt sich das Unternehmen mit seiner neuen Marke Radisson Red, deren erstes Haus 2016 in Brüssel gestartet ist. "Seit der erfolgreichen Einführung und der Vorstellung von Red an unsere Eigentümer, konnten wir bereits weitere Projekte für diese junge Lifestyle-Marke an urbanen Standorten sichern", berichtet Elie Younes, Executive Vice President & Chief Development Officer bei Rezidor. Zu den jüngsten Vertragsabschlüssen gehören vier neue Radisson Red Hotels in Dschidda, Dubai, Vilnius und Tiflis. Weitere Red-Projekte sollen schon bald angekündigt werden. Die nächste Eröffnung der Marke steht in Südafrika an, mit dem Radisson Red Waterfront Kapstadt.

Im 4. Quartal 2016 expandierte Rezidor zudem in mehreren Städten Osteuropas mit acht Neueröffnungen in den Ländern Litauen, Russland, der Ukraine, Georgien, Rumänien sowie der Türkei. In Afrika eröffnete das Unternehmen im vergangenen Jahr zehn neue Hotels. Zu weiteren wichtigen Vertragsunterzeichnungen innerhalb des Markenportfolios zählen fünf Park Inn by Radisson Hotels in Angola, das erste Quorvus Collection Hotel in Nigeria sowie der Markenausbau von Radisson Blu in Zimbabwe und auf den Kapverden. Für Rezidor steht weiterhin eine Asset-Light-Strategie im Vordergrund, mit dem Fokus auf Fee-basierten Modellen und einer nachhaltigen Entwicklung in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA).

"Innovation steht ganz oben auf unserer Wachstums-Agenda, das spiegelt sich auch in der Beteiligung der Economy-Design-Hotelgruppe Prizeotel wider", so Elie Younes. Die junge Kette unter der Leitung von CEO Marco Nussbaum gehört seit 2016 zu 49 Prozent zu Prizeotel. Auch sie soll weiter expandieren, unter anderem sind Prizeotels in Erfurt und dem schweizerischen Bern geplant.

Das Portfolio von Rezidor umfasst derzeit insgesamt mehr als 475 Hotels im Betrieb und in der Entwicklung in über 80 Ländern. Die Marken sind Radisson Blu, Radisson Red, Park Inn by Radisson sowie die Quorvus Collection. Ergänzt wird das Markenspektrum durch Prizotel im Economy-Segment. red/rk

stats