Wiedereröffnung: Spreewald-Resort baut Bierge...
Wiedereröffnung

Spreewald-Resort baut Biergeschäft aus

Hans-Dieter Schaaf
Stolz auf das Erreichte: Direktor Dieter Haas und Geschäftsführerin Susanne Du Chesne an der neuen Absack-Bar.
Stolz auf das Erreichte: Direktor Dieter Haas und Geschäftsführerin Susanne Du Chesne an der neuen Absack-Bar.

Altes mit Neuem verbinden wollen Dieter Haas und Susanne Du Chesne vom Spreewald-Resort Seinerzeit. Gerade offiziell eröffnet, schmieden sie für das Haus bereits weitere Pläne.

SCHLEPZIG. Mit einer großen Party wurde die Wiedereröffnung gefeiert. Wo einst der ehemalige Landgasthof Zum grünen Strand der Spree im kleinen Spreewald-Dorf Schlepzig stand, empfängt heute das Spreewald-Resort Seinerzeit die Gäste. Es wurde in weniger als einem Jahr zu einem Resort im modernen Landhausstil umgebaut. Rund 4,5 Mio. Euro haben die Betreiber, die Satama GmbH, in den Um- und Ausbau gesteckt.

Die Aufwendungen haben sich gelohnt: "Unsere Bücher sind für dieses Jahr schon gut gefüllt. Viele Hochzeitsgesellschaften, Tagungsgäste und auch jede Menge Touristen haben bereits gebucht“, sagt Hoteldirektor Dieter Haas. Geschäftsführerin Susanne Du Chesne konkretisiert: "Allein 120 Hochzeiten sind für dieses Jahr bereits angemeldet."

26 neue Zimmer und Suiten - insgesamt sind es damit jetzt 41 Zimmer - sind entstanden. Die Gäste haben die Wahl zwischen Spa- und De-Luxe-Suiten, Maisonetten-Studios sowie Junior-Suiten und Doppelzimmern. Die Spa-Suiten verfügen über eine eigene Sauna und sind wie viele andere Zimmer mit Balkon oder Terrasse und teilweise mit Kaminen ausgestattet.

Neu sind auch Küche, Absack-Bar und drei Tagungsräume. Für besondere Atmosphäre sorgt zudem der Weidendom auf den Spreewaldwiesen, der Tagungsgästen im Sommer als „Openair-Tagungsraum“ zur Verfügung steht.

Geschäftführer Susanne Du Chesne denkt bereits weiter, will als nächstes das zum Resort gehörende Brauhaus erweitern. „Mit dem Bau eines Hopfenturmes wollen wir unsere Kapazität von jetzt 1,8 Hektoliter auf 5,5 Hektoliter Bier steigern“, sagt sie. Und auch der Biergarten soll vergrößert werden. Ausgeschenkt werden dort dann die vier Sorten Spreewälder Pils, Spreewälder Dunkel, Zwickel und Hefeweizen – alle handgebraut. Dazu gibt's Deftiges von der Spreewälder Grützwurst über Schlepziger Sahnequark mit frisch gebackenem Brauhausbrot bis zum Brauhausschnitzel.

Das Spreewald-Resort Seinerzeit auf einen Blick

Eigentümer/Betreiber: Satama GmbH

Offizielle Wiedereröffnung: Februar 2017

Investition: rund 4,5 Mio Euro

Direktor: Dieter Haas

Geschäftsführerin: Susanne Du Chesne

Zimmer: 41

Preise: 100 bis 200 Euro

Zielgruppen: Tagungen, Hochzeiten, Ausflügler, Urlauber

Angestrebte Belegung: 90 Prozent

Kontakt: www.seinerzeit.de

Mehr zum Thema lesen Sie am Samstag in der AHGZ.
stats