Jetzt noch anmelden!: Städtetourismus 2020 re...
Jetzt noch anmelden!

Städtetourismus 2020 retten

Colourbox/Montage AHGZ

Das kostenlose Webinar ahgz klartext liefert Praxiswissen und Hilfestellung für die schwächelnde Stadthotellerie.

Während Ferienregionen wie beispielsweise die Ostsee bereits ausgebucht sind, ist die Auslastung der Hotels in den Städten weniger positiv. Die Städtehotellerie kämpft mit leeren Hotelbetten! Meist hat sich nach Krisenzeiten der Städtetourismus schnell wieder erholt. Anders ist es aktuell durch die weltweit herrschende Corona Pandemie und den draus resultierenden Einschränkungen. Hier ist mit einer vollständigen Erholung erst in den nächsten Jahren zu rechnen. Daher besteht großer Handlungsbedarf das Angebot zu optimieren, um die Nachfrage des Inlandstourismus in den Städten zu erhöhen. Hoteliers müssen gerade jetzt weit über den Tellerrand hinausschauen, neue Partner einbinden und ggf. Konzepte anpassen.

Die Referenten Markus Seibold, Destinationmanager der dwif-Consulting GmbH, Richard Kulaschewitz, Leiter Betreuung Hotellerie & Key Account Management bei Kurzurlaub.de und Rupert Geiger, Leiter Marketing Südamerika des Stadtourismus "Einfach München" geben Anregungen, was in der schwierigen Lage unternommen werden kann.

Nehmen Sie am kostenlosen Webinar  Städtetourismus 2020 retten - Handlungsempfehlungen für Hoteliers  am 9 Juli, 17:00 Uhr teil und lassen Sie sich inspirieren.

Das Webinar hat bereits stattgefunden. Sehen Sie sich die Aufzeichnung in unserem ahgz+ Artikel an.

Die Schwerpunkte des lösungsorientierten Webinars sind:

- Stadtmarketing mit Weitblick

- Stadthotellerie – Was tun, um die Nachfrage anzukurbeln?

- Mehr als eine Übernachtung bieten

- Destination Management

Stellen Sie Ihre Fragen zum Webinar bis zum 8. Juli 20, 12 Uhr an webinare@matthaes.de

stats