Strategie: Numa und Heym Collections beschlie...
Strategie

Numa und Heym Collections beschließen Partnerschaft

Gregor Hofbauer
Wird jetzt unter der Marke Numa vermarktet: Die Villa Ivy von Heym Collections in Salzburg
Wird jetzt unter der Marke Numa vermarktet: Die Villa Ivy von Heym Collections in Salzburg

Der Berliner Technologie-Anbieter Numa Group, aktiv in der Kurzzeitvermietung und als Treiber der Assetklasse Commercial Living, und die österreichische Heym Collections, Anbieter von außergewöhnlichen Boutique-Hotels, Apartments und Residenzen, haben ihre strategische Partnerschaft bekanntgegeben.

Heym Collections wurde von Dr. Martina Toifl 2015 als Salzburger Unternehmen für Konzeption und Entwicklung von Hospitality Immobilien und zeitgemäße Gastfreundschaft gegründet. Seit 2016 hat die Gruppe mehrere Häuser mit Geschichte neu aufgelegt. Bei der Renovierung wird stets Wert auf nachhaltige Ausstattung und Einrichtung gelegt, die den Charakter des Hauses betonen.

Bekannt ist die Gruppe für ihr Kunst- und Branding-Konzept, das gemeinsam mit der Designerin Pia Clodi in allen Häusern individuell umgesetzt wurde. Dabei setzt man auf unkonventionelle Ideen und Einrichtung mit Nestgefühl statt auf kühles Design und überkandidelten Service.

Martina Toifl: "Bei der Organisation im Hintergrund setzen wir auf modernste Technologien"

Im Rahmen der neuen Partnerschaft werden die Heym-Collections-Hotels Mozart, Villa Ivy und Maximilian in Salzburg ab sofort unter der Marke Numa vermarktet und den Technologielösungen von Numa ausgestattet. Auch die internationale Hotelvermarktung über zahlreiche Webportale wird künftig von der Numa-Gruppe zentral organisiert.

Weitere Apartments und Residenzen von Heym Collections wie die Villa Alma am Wolfgangsee in St. Gilgen, die Villa Flora bei Bad Goisern und Der Abtenauer in Abtenau werden komplett mit der Technologie von Numa Go, dem Franchising-Geschäftsbereich der Numa Group, ausgestattet. Weitere Objekte im Salzkammergut befinden sich darüber hinaus bereits in Vorbereitung.

Welche Standorte hat Numa im Fokus? 

Die Zusammenarbeit markiert eine logische Fortsetzung der Numa-Wachstumsstrategie, die sich auf Hotel- und Gewerbeimmobilien in attraktiven Lagen beliebter europäischer Städten konzentriert. Das Unternehmen zielt auf Hauptnachfragetreiber für Touristen und Geschäftsreisende.

„Die Partnerschaft mit Heym Collections beschleunigt Numas Zugang zum österreichischen Markt im Segment der Boutique-Hotels, Apartments und Residenzen und entspricht damit der neuen Markenausrichtung ‚Aufenthalte mit Seele‘“, erläutert Dimitri Chandogin, Geschäftsführer der Numa Group.

Dimitri Chandogin: "Die Partnerschaft mit Heym Collections beschleunigt Numas Zugang zum österreichischen Markt im Segment der Boutique-Hotels"
Numa Group
Dimitri Chandogin: "Die Partnerschaft mit Heym Collections beschleunigt Numas Zugang zum österreichischen Markt im Segment der Boutique-Hotels"

Martina Toifl, Gründerin und CEO von Heym Collections, ergänzt: „Der Fokus auf zeitgemäße Gastfreundschaft und die Leidenschaft, allen Gästen einen inspirierenden Aufenthalt zu bieten, eint uns. Bei der Organisation im Hintergrund setzen wir auf modernste Technologien für einen reibungslosen Ablauf des Betriebs, maximale Flexibilität und Sicherheit.“
Numa Group

Die Numa Group (vormals Cosi Group) ist eine deutscher Technologie-Anbieter im Bereich der Kurzzeitvermietung und Treiber der neuen Assetklasse Commercial Living. Das Unternehmen agiert mittlerweile an zwölf Standorten in Europa.

Numa entwickelt für die Immobilienbranche mit Fokus auf Hotels und Apartment-Vermietungen neue Technologielösungen zur Automatisierung der Betriebsprozess. Numa konnte 2020 trotz Corona eine Buchungs-Auslastung von 90 Prozent und einen dreifachen RevPar erzielen.

Hinter Numa stehen Soravia, ein Immobilien-Konzern in DACH, die Technologiefonds e.Ventures und Cherry Ventures, welche renommierte deutsche Family Offices wie Otto und Miele – und mehr als 30 erfolgreiche Technologieunternehmer vertreten. Weitere Investoren sind Unternehmer und Experten aus der Reise-, Immobilien- und Gastgewerbebranche, darunter Nils Regge (Gründer von HomeToGo), Gleb Tritus (Lufthansa Innovation Hub), Manuel Stotz (Gründer von Kingsway Capital), Mato Peric (Gründer von Immo), Andreas Bremke, Kreos Capital, Loric Ventures und die Gründer von Flixbus, Travelperk, Comtravo.

stats