Zusammenarbeit: Tui und Booking.com vereinbar...
Zusammenarbeit

Tui und Booking.com vereinbaren strategische Partnerschaft

Colourbox.de
Digitale Strategie: Tui und Booking.com vernetzen sich verstärkt in einigen Geschäftsbereichen
Digitale Strategie: Tui und Booking.com vernetzen sich verstärkt in einigen Geschäftsbereichen

Die Kooperation der beiden Konzerne soll sich auf weltweite Touren, Aktivitäten und Erlebnisse beziehen.

HANNOVER/AMSTERDAM. Der Reisekonzern Tui und das Buchungsportal Booking.com wollen in bei weltweiten Touren, Aktivitäten und Erlebnissen künftig eng zusammenarbeiten. Das geben die beiden Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung bekannt. 

Im Zuge der Partnerschaft sollen Booking.com-Kunden ab Juli 2020 direkten Zugriff auf das Angebot von mehr als 70.000 Produkten der Tui-Tochter Musement erhalten. Tui hat das Mailänder Technologie-Startup Musement vor 18 Monaten erworben und will dieses zur weltweit führenden Plattform für Touren und Aktivitäten ausbauen. Das Angebot soll im nächsten Schritt nach Unternehmensangaben auf eine Million Aktivitäten, Erlebnisse und Ausflüge anwachsen. Neben Aktivitäten in Urlaubsregionen ist auch ein wachsendes Angebot in den europäischen Heimatmärkten geplant. Der Gast soll zu Hause und im Urlaub das digitale Angebot umfassend nutzen können. Das Portfolio reicht von Wellness-Angeboten und Abenteuer-Erlebnissen über Tickets für Museumsbesuche und Attraktionen bis hin zu Stadtführungen und individuellen Sightseeing-Touren.

19 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019

„Attraktive und vielfältige Angebote in aller Welt, für die Kunden einfach und schnell zu buchen - das werden wir mit dieser Kooperation bieten. Der Ausbau der digitalen Erlebnis-Vermarktung ist ein Schwerpunkt der Tui-Digitalstrategie. Dem Kauf von Musement und dem Ausbau der auf der Plattform buchbaren Angebote folgt jetzt die Partnerschaft mit Booking.com in der weltweiten Vermarktung. Wir haben im Aktivitätenbereich ein einmaliges Profil, das uns sowohl für Kunden als auch für große Partner in der Touristik attraktiv macht“, sagt David Schelp, Managing Director Tui Destination Experiences. [ahgz:2019,200012256023]

Die Tui Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der Tui Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die Tui verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

stats