Ukraine-Krieg: Die Hilfsaktionen des Gastgewe...
Ukraine-Krieg

Die Hilfsaktionen des Gastgewerbes

IMAGO / ZUMA Wire
Die Gastgeber helfen den Opfern des Ukraine-Krieges mit zahlreichen Aktionen und Initiativen.
Die Gastgeber helfen den Opfern des Ukraine-Krieges mit zahlreichen Aktionen und Initiativen.

Der Krieg in der Ukraine und die vielen Flüchtlinge bewegen auch die Gastgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bereits in den ersten Tagen nach der russischen Invasion gingen zahlreiche Initiativen aus der Branche an den Start. In diesem Artikel sammeln wir die wichtigsten Aktionen aus der Gastronomie und der Hotellerie. Der Beitrag wird laufend aktualisiert.

Unterbringung

Hospitality Helps
Die PKF Hospitality Group stellt gemeinsam mit ihren Partnern ein Buchungsportal online, um Kriegsflüchtlingen freie Hotelbetten zu vermitteln. Unter www.hospitality-helps.org sollen sich sowohl Flüchtlinge auf der Suche nach Unterbringung registrieren können, als auch Hoteliers, die Zimmer zur Verfügung stellen.

Touristik hilft

Die Hospitality Sales & Marketing Association (HSMA) hat die Aktion Touristik hilft gestartet. Auf einer ausführlichen Überblicksseite finden sich zahlreiche Hilfsangebote wie Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten und ein Überblick über die Anlaufstellen in den einzelnen Bundesländern. 

Tegernsee
Korbinian Kohler, Inhaber des Spa & Resort Bachmair Weissach am Tegernsee, stellt Geflüchteten des Ukrainekrieges Räume in Wildbad Kreuth zur Verfügung. Bereits am vorvergangenen Sonntag bezogen 45 Kriegsgeflüchtete Räume der Pop-Up-Lodge in Wildbad Kreuth, zeitlich unbegrenzt und kostenfrei, die während der Wintersaison nicht genutzt werden.

Europapark
Auf Initiative der Betreiberfamilie Mack sind 70 Geflüchtete aus der Ukraine im Hotel Colosseo aufgenommen worden. "Ich bin entsetzt über dieses Leid und berührt von der großen Dankbarkeit, die ich bei der Ankunft der Geflüchteten erlebt habe", sagt Inhaber Roland Mack. "Sie sind seit acht Tagen ohne Bett und ohne warme Mahlzeiten auf der Flucht. Es sind traumatisierte Menschen, die entwurzelt wurden und nicht wissen, was mit ihnen passiert. Unter ihnen viele Waisenkinder, zwei Babys und zwei alte Männer.“ Um den geflüchteten Familien einige gemeinsame Stunden zu ermöglichen, werden in Kooperation mit dem Land in den kommenden Wochen immer wieder Geflüchtete in den Europa-Park eingeladen.

Haus am Stein
Das Hotel „Haus am Stein“ in Winterberg hat 50 geflüchtete Frauen und Kinder mit einem Doppeldecker-Bus aus dem Grenzgebiet der Ukraine geholt und brachte sie in seinem Hotel unter. Auf Einnahmen verzichtet Hotelier Michael Kappen komplett.

Everybedhelps
Die Aktion „Everybedhelps“ ist erfolgreich angelaufen. Mitinitiator Carsten Kritz, Mitglied der Geschäftsleitung der Nena-Apartments (Orbis Gruppe), erklärte: „Wir wurden heute quasi schon überrannt. Seit gestern Nacht haben wir mittlerweile über 50 Ukrainer in unseren Apartments aufgenommen und viele weitere an die teilnehmenden unterstützenden Betreiber vermitteln können.“ Aufgrund der Veröffentlichungen hätten sich weitere Unterstützer gemeldet. „Selbst aus dem Thüringer Wald hat ein Hotel Besitzer bis zu 150 Betten angeboten.“ Zu der Aktion hatten sich mehr als zehn Betreiber von Serviced Apartments zusammengeschlossen. Sie stellen Übergangswohnungen für Ukraine-Flüchtlinge zur Verfügung (https://everybedhelps.com). 

Airbnb
Airbnb hat angekündigt 100 000 Ukraine-Geflüchtete kostenlos unterbringen zu wollen. Finanziert werde das von Airbnb selbst, der Airbnb.org-Non-Profit-Organisation, Spendengeldern und „durch die Großzügigkeit der Gastgebenden“. Genauere Details zu der Aktion sollen in den nächsten Tagen folgen.

Wisag
Die Wisag Unternehmensgruppe hat für die Unterbringung geflüchteter Familien aus der Ukraine ein passendes Hotel gefunden. Ein Vertrag wurde mit dem Dormero Hotel Frankfurt Messe in der Lissabonner Straße für zunächst ein halbes Jahr unterzeichnet. Das Haus bietet Platz für rund 150 Familien. Der Vertrag mit dem zentral gelegenen Hotel mit über 300 Betten auf sechs Etagen kann je nach Bedarf für weitere sechs Monate verlängert werden.

Dehoga 
Diverse Dehoga Landesverbände unterstützen ihre Mitgliedsbetriebe bei der Koordination ihrer Hilfsangebote: 
Bayern 
Hessen
Rheinland-Pfalz
Außerdem möchte das Gastgewerbe den Flüchtenden Arbeit bieten.

ÖHV
Auch die Österreichische Hoteliervereinigung übernimmt die Koordination für Hotels, die Zimmer für Flüchtlinge bereit stellen möchte. 

Hotel Elephant Weimar
Das 5-Sterne-Haus im Zentrum Weimars stellt kostenlos Zimmer für Flüchtlinge zur Verfügung. Außerdem unterstützt das Hotel die Initiative der Stadt Weimar, die sich ebenfalls um die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine kümmert, mit einer kreativen Spendenaktion: Am 9. März um 12 Uhr startet die Versteigerung für ein 5-Gänge-Menü für zehn Personen zugunsten der Ukraine-Hilfe. Das Startgebot beträgt 999 Euro. Gebote können bis zum 20. März um 23.59 Uhr hierher geschickt werden. 

Jugendherbergen
Die schweizer Jugendherbergen sind von April bis Juni eigentlich geschlossen. Jetzt bereiten sie sich auf die Aufnahme von Ukraine-Flüchtlingen vor. "Bei uns ist angedacht, dass wir im Fall einer Notsituation selbstverständlich – wie es auch unserer DNA und Geschichte entspricht – diese Menschen bei uns aufnehmen", sagt Janine Bunte, CEO der Schweizer Jugendherbergen.

Studierendenwerke
Die Studenten- und Studierendenwerke unterstützen die ukrainischen Studierenden unter anderem mit Miet-Stundungen im Studierendenwohnheim, Gutschriften für die Mensakarte, und mit ihren Beratungsangeboten. Mittel- und langfristig fordern sie Unterstützungspaket des Bundes für ukrainische Studierende in Deutschland.

B & L Gruppe
der Hamburger Projektentwickler und Asset Manager B&L Gruppe bietet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden als schnelle und unkomplizierte Sofortmaßnahme Gästezimmer im Hotel „Elbflorenz“ zur Unterbringung kriegsflüchtender Menschen aus der Ukraine.

Spendenaktionen

Horvàth Berlin
Das Sternerestaurant Horvàth in Berlin-Kreuzberg veranstaltet ein Charity-Dinner zugunsten der Flüchtlinge aus der Ukraine. Mit den Einnahmen wird die UNO-Flüchtlingshilfe unterstützt. An diesem Abend verzichtet das komplette Team vom Service bis zur Küchenhilfe auf den Lohn. Es werden sechs Gänge serviert, das Menü inklusive Wein- und Getränkebegleitung sowie Wasser kosten 190 Euro pro Person. Wer helfen will, zu helfen, reserviert online einen der limitierten Plätze für den 22. März ab 18.30 Uhr: https://restaurant-horvath.de/reservierung.

Dessert für die Ukraine
Pro verkauften Dessert spendet die Apeiron Restaurant & Retailmanagement Gmbh 50 Prozent des Wertes an die Aktion "RTL - Wir helfen Kindern". Die Aktion startet am 04. März in allen elf The ASH Restaurants. Ebenfalls anschließen wird sich die Starnberger Alm am Kölner Heumarkt. 

Fine Dine for Ukraine
Einige Wiener Gastronomen haben sich zu einem Benefiz-Dinner am 6. März zusammengeschlossen. Mit dabei ist unter anderem Juan Amador, Österreichs einziger 3-Sterne-Koch. Der Organisator ist Paul Ivic vom Restaurant Tian: "Unser Einsatz ist gutes Essen, guter Wein, gutes Bier, gute Cocktails, gutes Handwerk und gute Kunst." Mehr Infos gibt es bei Instagram.

Donation Dinner München
Das Community Kitchen München und Köche von Holistic Food organisieren am 8. März unter dem Motto #standwithukraine ein vegetarisches 3-Gänge-Menü. Der Spendenbeitrag für das Menü inklusive Getränken beläuft sich auf 50€ pro Person. Für Interessierte gibt es ein Anmeldeformular.

Space-Eye Regensburg

28 Regensburger Gastronom unterstützen gemeinsam die Ukraine Nothilfe von Space-Eye Regensburg, indem sie Aktionsgetränke auf die Karte genommen haben. Pro verkauftem Drink spenden die Gastgeber 1 bis 5 Euro. Beliebtester Soli-Drink: Der Kyjiw Mule. Die Regensburger Nachrichten haben eine Übersicht aller teilnehmenden Restaurants

Wolt
Der finnische Lieferdienst Wolt hat nicht nur selbst 1,5 Millionen Euro für Menschen in der Ukraine gespendet, sondern baut in seine App eine Funktion ein, mit der Nutzer direkt an das Rote Kreuz, Unicef ​​und andere NGOs spenden können.

Hiltl 
Die Züricher Veggie-Pioniere bieten in allen ihren Restaurants die Möglichkeit, mit der Rechnung einen freiwilligen Spendenbeitrag für die Ukraine zu zahlen. 

Vapiano
Andrey Zdesenko und Vladislav Guristrimba von Vapiano haben ein Spendenkonto eingerichtet. 

Privat helfen

Malteser
Wer privat Hilfe leisten möchte, kann sich zum Beispiel an die Malteser wenden. Neben Hilfsgütertransportern kann man auch spenden für psychologische Erste-Hilfe-Trainings und psychologische Einzelsitzungen.


Per Banküberweisung kann man spenden an:
Malteser Hilfsdienst e.V.
Pax Bank
IBAN: DE10370601201201200012
BIC: GENODED1PA7

stats