Unister soll schnell verkauft werden

Leipzig. Nachdem die Unister Holding GmbH und zwölf ihrer Tochtergesellschaften vorläufige Insolvenz angemeldet haben, strebt der Insolvenzverwalter nun einen raschen Verkauf des Leipziger

Leipzig. Nachdem die Unister Holding GmbH und zwölf ihrer Tochtergesellschaften vorläufige Insolvenz angemeldet haben, strebt der Insolvenzverwalter

Drei ahgz Artikel pro Monat gratis lesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die beiden Newsletter ahgz am morgen und ahgz extra-news.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats