Vertrieb: Top-12-Vertriebskanäle im SiteMinde...
Vertrieb

Top-12-Vertriebskanäle im SiteMinder-Ranking

Colourbox.de
Hotelbuchung in Deutschland: Ein Ranking listet jetzt die umsatzstärksten Kanäle
Hotelbuchung in Deutschland: Ein Ranking listet jetzt die umsatzstärksten Kanäle

Welche Vertriebskanäle haben 2021 die höchsten Buchungsumsätze für deutsche Hotels generiert? Das hat die Hotel-Commerce-Plattform SiteMinder untersucht.

Angeführt wird die diesjährige Liste von Booking.com auf Platz 1, gefolgt von Direktbuchungen (Platz 2) und der Expedia Group (Platz 3). Das Ranking basiert auf dem gesamten Brutto-Umsatz für alle Nutzer der SiteMinder-Plattform.

Top-12-Hotelbuchungskanäle 2021 in Deutschland

1. Booking.com
2. Hotel-Webseiten (Direct Bookings)
3. Expedia Group
4. HRS
5. Airbnb
6. Global Distribution Systems
7. Kurzurlaub.de
8. Hotelbeds
9. Agoda
10. Hostelworld Group
11. Tomas Travel
12. HotelSpecials


In der Auswertung heißt es, dass die Liste für Deutschland – übereinstimmend mit den weltweiten Trends – zeige, dass Hotelbetriebe eine ganzheitlichere Strategie des Onlinevertriebs verfolgen, die sowohl neue als auch bewährte Methoden umfasst, um neue Kunden zu erreichen und Einnahmen zu erzielen. Diese Vertriebsstrategie bestehe aus einer größeren Ausgewogenheit zwischen direkten und indirekten Umsatzströmen, wobei Direktbuchungen nun der zweitgrößte Umsatztreiber für deutsche Hotels sind – im Vergleich zum vierten Platz im vergangenen Jahr.

„Der Anstieg der Direktbuchungen spiegelt ganz klar die gestiegenen Investitionen der Hotels in ihre Webseiten wider – einschließlich ihrer Buchungsmaschinen und Zahlungsoptionen sowie der speziellen Konvertierungstools, mit denen sie verbunden sind – sowie in ihre Metasuchstrategien und die Unterstützung durch lokale Hotelberater“, kommentiert James Bishop, Senior Director of Global Ecosystem bei SiteMinder, das Ranking.

SiteMinder

Laut der Liste hat auch die Bedeutung von Airbnb zugenommen. In Deutschland ist das Buchungsportal vom achten auf den fünften Platz aufgestiegen – und wird daher von SiteMinder als „High Riser“ bezeichnet.

„Die Beliebtheit von Airbnb ist keine Überraschung“, so Bishop. „Da viele Reisende weiterhin nach Unterkunftsmöglichkeiten suchen, die es ermöglichen, Arbeit und Reisen nahtlos miteinander zu verbinden, werden die Vertriebskanäle der Hotels, die auf Gäste mit längeren Aufenthalten und Arbeitsplätzen ausgerichtet sind, weiterhin stark wachsen.“

Weitere Ergebnisse des Rankings, die für eine stärkere Etablierung einer ganzheitlichen Hotel-Commerce-Strategie in Deutschland sprechen:

  1. Die anhaltende Relevanz regionaler Kanäle, insbesondere an Standorten mit anhaltend geringem internationalem Reiseaufkommen. Ein Beispiel dafür in Deutschland ist Kurzurlaub.de, das nach seiner Auszeichnung als „Aufsteiger“ im vergangenen Jahr erneut eine starke Performance zeigte.
  2. Die konstante Leistung der globalen Vertriebssysteme, die in Deutschland vom siebten auf den sechsten Platz aufstiegen. Weltweit stiegen sie in sieben Märkten – Asien, Kanada, Mexiko, Naher Osten, Niederlande, Philippinen und Thailand – um zwei oder mehr Positionen.
  3. Die anhaltende Bedeutung von Großhändlern für viele Beherbergungsbetriebe, wobei die führende Bettenbank Hotelbeds erneut zu den Top 12 in Deutschland und jeder anderen untersuchten Destination gehört. 

 „Wir leben in einer neuen Ära von Hotelgästen, die dominiert wird von Kunden, die wir als 'dynamische Reisende' mit einem veränderten Buchungsverhalten und veränderten Vorlieben bezeichnen“, so Bishop weiter. „Unsere Daten verdeutlichen die Bereitschaft der Hoteliers, sowohl neue als auch bewährte Methoden einzusetzen, um diese Kunden anzuziehen, während sie eine ganzheitlichere Hotel-Commerce-Strategie verfolgen, um ihr Geschäft zu verkaufen, zu vermarkten, zu verwalten und zu erweitern.“

SiteMinder

SiteMinder Limited (ASX:SDR) ist eine weltweite offene Hotel-Commerce-Plattform, die Hotels überall dort online platziert, wo ihre Gäste buchen. Das Unternehmen mit Sitz in Australien und Niederlassungen in Bangkok, Berlin, Dallas, Galway, London und Manila ist in 150 Ländern aktiv und hat im Jahr vor Ausbruch der Pandemie mehr als 100 Millionen Reservierungen im Wert von über 35 Milliarden US-Dollar für Hotels generiert.

stats