Corona-Schutz: Wie feststellen, ob der Gast a...
Corona-Schutz

Wie feststellen, ob der Gast aus einem Risiko-Landkreis kommt?

Colourbox.de
Schwelende Gefahr: In manchen Regionen ist das Coronavirus derzeit wieder sehr präsent
Schwelende Gefahr: In manchen Regionen ist das Coronavirus derzeit wieder sehr präsent

Die Lösung Darfichrein.de, eigentlich zur Erfassung der Gästedaten programmiert, bietet nun auch einen einfachen Postleitzahl-Risikogebiets-Check.

MÜNCHEN. Für bestimmte Gästen gibt es derzeit Beherbergungsverbote, beispielsweise in bayerischen Hotels und anderen Unterkünften in Bayern. Dort dürfen Menschen, die aus Landkreisen mit aktuell vielen Corona-Neuinfizierten kommen, nicht nächtigen, wenn sie keinen aktuellen negativen Sars-Cov2-Test vorweisen können. 

Da sich das Infektionsgeschehen möglicherweise dynamisch ändert, hat der Dehoga seine neue Corona-bedingte Digital-Lösung Darfichrein.de aufgerüstet. Dort soll nun eine einfache Postleitzahl-Anfrage den Rezeptionisten dabei helfen, zu checken, ob der Kunde aus einem solchen Risikogebiet mit mehr als 50 pro 100.000 Einwohnern innerhalb der vorangegangenen Woche liegt. 

Der DEHOGA Berlin hat in die vom Dehoga Bayern ins Leben gerufene  Darfichrein GmbH ein Dashboard programmiert, das auch direkt mit dem des Robert Koch-Instituts verknüpft ist und zugleich die entsprechenden Postleitzahlen anzeigt. Zurzeit ist dort nur der Landkreis Gütersloh als Risikogebiet gelistet. 

Die Lösung Darfichrein.de hat der Dehoga Bayern vergangene Woche vorgestellt. Sie soll dazu dienen, die Gästedaten im Restaurant datenschutzkonform und kontaktlos zu erfassen. Als Partner ist die Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) mit im Boot. Die Lösung steht auch Gastgebern aus anderen Bundesländern offen. 

stats