Dekoration und Ausstattung: Zarte Farben, Nat...
Dekoration und Ausstattung

Zarte Farben, Natur und Gemütlichkeit

Messe Frankfurt
Warme Farben, handwerkliche Optik: Die Deko- und Ausstattungstrends für 2017 machen Anleihen bei Tradition und Natur.
Warme Farben, handwerkliche Optik: Die Deko- und Ausstattungstrends für 2017 machen Anleihen bei Tradition und Natur.

Bei den Messen Christmasworld und Ambiente wurden sie formuliert und gezeigt: die Deko- und Ausstattungstrends für dieses Jahr. Tradition trifft Moderne.

FRANKFURT/M. Warmes Kupfer, edles Gold, Schneeweiß sowie leuchtende und satte Rottöne, natürliches Grün und entspannende Blautöne – das sind die Farbtrends für das Weihnachtsfest 2017. Auf der diesjährigen Christmasworld in Frankfurt wurde deutlich: Mithilfe von formalen Rückgriffen auf vergangene Zeiten, hochwertigen Produkten wie mundgeblasenen Kugeln und traditionellen Motiven werden alte Werte wiederbelebt und schenken Sicherheit und Geborgenheit.

Was in den Bereichen Mode und Einrichtung schon länger angesagt ist, erobert auch die Dekoration: der Vintage-Stil. Kontrastiert wird dieser Trend mit modernen und lustigen Motiven aus der Manga- und Comic-Welt. Natürliche Materialien sind gefragt und der Schein von Kerzenlicht. Diese und viele weitere Trends präsentierten mehr als 1000 Aussteller aus 42 Ländern auf der internationalen Leitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck in der Mainmetropole.

Farben: 2017 wird das Jahr der gedämpften Farben. Kupfer wird noch wärmer und geht ins Rötliche, Rosa sorgt in Frühling aber auch in Herbst und Winter in Kombination etwa mit einem warmen Nougat – oder Haselnuss-Ton für zarte Frische. Weiß schenkt das ganze Jahr über Leichtigkeit. Wenn die Tage dunkler werden, werden die Farben satter und tiefer – aber auch leuchtender und feierlicher: Nachtblau liegt im Trend, ebenso wie Jeansblau. Der Klassiker Rot darf nicht fehlen, präsentiert sich oft in kräftigem Rotorange. Gold bleibt ein Trend, auch elegantes Silber gehört einfach zu Weihnachten, ebenso wie Grün.

Bei den diversen Ausstattungstrends gibt es einen gemeinsamen Nenner: Das Wesentliche im Leben, wie mehr Zeit für die Familie, die Freunde und sich selbst zu haben, gewinnt weiter an Bedeutung. Konkret heißt das, dass man es sich „hyggelig“ (dänisch für gemütlich) macht und zu Hause - oder im Hotel oder Restaurant - eine Atmosphäre zum Wohlfühlen schafft. Damit einher geht auch die Wertschätzung für das Ursprüngliche, Handwerkliche und Heimische. Dabei setzen die Hersteller auf natürliche Materialien wie Korb, unbearbeitetes Holz, Kork oder Keramik. Raue Oberflächen werden kombiniert mit glasierten, reliefartige Strukturen. Starke Kontraste beim Materialmix sorgen für überraschende haptische Effekte.

Mehr über Trends zu Dekoration und Einrichtung lesen Sie in der kommenden Druck-Ausgabe der AHGZ.

stats