Personalie: Bilderbuchkarriere führt ins Hote...
Personalie

Bilderbuchkarriere führt ins Hotel Bristol Berlin

Bristol Berlin
Der Neue: Hashem Kosara.
Der Neue: Hashem Kosara.

Hashem Kosara (40) ist der neue Rooms Division Manager im Hotel Bristol Berlin am Kudamm.

Nach einer erfolgreichen Zeit als Cluster Front Office Manager für das Sheraton Frankfurt Airport Hotel and Conference Center und das Frankfurt Airport Marriott Hotel, zieht es Hashem Kosara in die Hotellerie der Hauptstadt.

Früher Kempinski, heute Bristol

Das Hotel wurde 1952 als Kempinski gegründet, genau an der Stelle, wo früher ein gleichnamiges Restaurant stand, das im Zweiten Weltkrieg niederbrannnte. Das Hotel war im wieder aufblühenden Nachkriegsdeutschland Treffpunkt der High-Society. So gehörten Sir Alfred Hitchcock, Maria Callas, John F. Kennedy, Sophia Loren und viele andere Stars und Prominente zu den Gästen.

Seit 2017 firmiert das Haus unter dem Namen Hotel Bristol Berlin. Es verfügt über 246 Zimmer und 55 Suiten mit Blick auf den Kurfürstendamm, die Fasanenstraße und den ruhigen Innenhof. Seit diesem Sommer ist Frank Ketterer General Manager und damit Nachfolger von Stefan Athmann. Zusammen mit seinem Team will Frank Ketterer den ganz besonderen „Bristol-Spirit“ leben und jeden Gast des Hauses wie eh und je in den Mittelpunkt stellen. Das Thema Nachhaltigkeit liegt ihm am Herzen. 
Auch für Hashem Kosara ist die Nachhaltigkeit entscheidend. Als einer der ersten Fahrer eines Elektroautos fallen ihm auch immer Verbesserungen für den sinnvollen Umgang mit Energieressourcen im Hotel ein. 

Frank Ketterer sagt: "Die Bilderbuch-Hotelkarriere von Hashem Kosara begann als Night Manager im St. Regis Doha, gefolgt vom Guest Relations Manager des Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch. Seine fundierten Kenntnisse im Guest Relations Management und seine vielfältigen Erfahrungen im Front Office machen ihn zum idealen Kandidaten, um das die Gästezufriedenheit des Hotel Bristol Berlin auszubauen.”

stats