Personalie: CEO der EHL Gruppe kündigt Rücktr...
Personalie

CEO der EHL Gruppe kündigt Rücktritt an

EHL
Verlässt die EHL Gruppe: Michel Rochat – hier mit Stiftungsratspräsidentin Carole Ackermann
Verlässt die EHL Gruppe: Michel Rochat – hier mit Stiftungsratspräsidentin Carole Ackermann

Nach fast zwölf Jahren an der Spitze der EHL Gruppe hat CEO Michel Rochat seinen Rücktritt angekündigt. Ende 2022 wird er das Unternehmen verlassen.

Unter Michel Rochats Ägide hat sich die EHL Gruppe zu einer der weltweit führenden Hospitality-Managementschule entwickelt. Zudem führte Rochat während seiner Amtszeit auf sämtlichen Stufen der EHL Gruppe neue Ausbildungsprogramme ein, um die Gruppe und ihre Einheiten als Partner für integriertes, lebenslanges Lernen zu etablieren. Unter seiner Federführung wuchs die Schule um einen neuen Standort in Singapur. Auch in Lausanne wird ein neuer Campus im 2022 eröffnet.

Der Stiftungsrat würdigt Rochat für seine visionäre Führung und für seinen umfassenden Einsatz. "Im Namen des EHL-Stiftungsrats danke ich Michel Rochat für seine grosse Professionalität, für seinen Mut, Grenzen zu überschreiten sowie für seine konstruktive Ader und sein enormes Engagement. Er ist ein verbindender und visionärer Wirtschaftsführer, der unserer Gruppe definitiv fehlen wird", sagte Stiftungsratspräsidentin Carole Ackermann.

Ein neuer CEO wird bald genannt

"Ich bin sehr dankbar für die unzähligen bereichernden Erfahrungen, die ich während meiner Zeit an der EHL machen durfte. Dankbar bin ich auch für die prägenden menschlichen Beziehungen, die ich hier knüpfen und pflegen durfte", so das Fazit von Michel Rochat. Er bleibt bis Ende 2022 im Amt und ermöglicht so eine reibungslose Übergabe an seine Nachfolgerin oder an seinen Nachfolger. Ein neuer CEO wird zeitnah bekanntgegeben.

Michel Rochat widmet sich künftig verstärkt Projekten, die im weiteren Sinne mit Hospitality und Tourismus verbunden sind – so zum Beispiel als Präsident des Office des Vins Vaudois und von Vaud Promotion. Ebenso wird er sich auf seine Engagements in verschiedenen Verwaltungsräten konzentrieren.

Mit ihrer Expertise, die bis ins Jahr 1893 zurückreicht, bietet die EHL Gruppe heute an drei Standorten in der Schweiz und in Singapur eine breite Palette an Bildungsprogrammen an – von der Berufslehre bis zum Master-Abschluss und von der beruflichen Weiterbildung bis zur Weiterbildung von Führungskräften. Darüber hinaus erbringt die EHL Gruppe Beratungs- und Zertifizierungsdienstleistungen für Unternehmen und Lernzentren auf der ganzen Welt.

stats