Personalie: Philippe Leboeuf wird Chef im Raf...
Personalie

Philippe Leboeuf wird Chef im Raffles London at The OWO

Raffles
Neue Aufgabe: Philippe Leboeuf
Neue Aufgabe: Philippe Leboeuf

Zuletzt war der gebürtige Franzose als Regional Vice President of Operations für die Mandarin Oriental Hotel Group sowie als General Manager des Mandarin Oriental Paris im Einsatz.

Neue Aufgabe für Philippe Leboeuf: Accor, Eigentümer der Marke Raffles Hotels & Resorts, und die Hinduja Group haben den erfahrenen Hotelier zum Managing Director des Raffles London at The OWO ernannt.

Das Luxushotel soll 2022 an den Start gehen - mit 125 Zimmern und Suiten sowie 85 Residenzen. Beheimatet ist es im denkmalgeschützten einstigen Old War Office, einer der historisch bedeutendsten Adressen der britischen Hauptstadt.

Zuletzt fungierte Leboeuf als Regional Vice President of Operations bei der Mandarin Oriental Hotel Group (seit 2013) und als General Manager im Mandarin Oriental Paris (seit 2010). Er bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Luxushotellerie mit. Vor seiner Position bei Mandarin Oriental war Leboeuf drei Jahre lang als General Manager des Claridge's in London sowie in verschiedenen gehobenen Managementpositionen tätig, unter anderem für Rosewood Hotels & Resorts, The Carlyle in New York, Leading Hotels of the World und das Hôtel de Crillon in Paris.

Das Raffles London at The OWO wurde in den vergangenen fünf Jahren aufwendig umgestaltet und soll neben dem Logisbereich neun Restaurants und Bars sowie ein luxuriöses Spa beherbergen. Philippe Leboeuf: „Ich fühle mich geehrt, jetzt Managing Director des Raffles London at The OWO zu sein. Dies ist eine einmalige Chance und ich freue mich sehr, die Vision einer neuen, herausragenden Adresse in London zu verwirklichen."

Mit Raffles ist Accor weiter auf Expansionskurs: Ende dieses Jahres öffnen Hotels in Dubai (The Palm), Bahrain, Udaipur und Macau. Weitere bedeutende Projekte folgen neben London (2022) auch in Boston (2022), Doha (2022), Moskau (2022) und Jeddah (2023).

stats