Personalie: Wechsel an der Spitze des Steigen...
Personalie

Wechsel an der Spitze des Steigenberger Graf Zeppelin

Steigenberger
Bernd A. Zängle: Der langjährige Direktor hat das Stuttgarter Haus stark geprägt
Bernd A. Zängle: Der langjährige Direktor hat das Stuttgarter Haus stark geprägt

Nach 33 Jahren als Hoteldirektor bei der Steigenberger Hotels AG verabschiedete sich Bernd A. Zängle Ende Februar 2021 in den Ruhestand.

Zuletzt hatte Zängle ab 2017 das Steigenberger Graf Zeppelin geleitet, das in seiner Zeit als Direktor mit dem Restaurant Olivo unter Küchenchef Anton Gschwendtner einen zweiten Mchelin-Stern erhielt. Auf Zängle folgt Holger Flory, Director Commercial des Steigenberger Frankfurter Hof, der zum 1. April 2021 die Leitung des Hauses übernimmt.

„Über die Jahrzehnte hinweg hat Bernd Zängle bei Steigenberger zahlreiche Häuser erfolgreich geführt und mit seinem Ideenreichtum und seinem Engagement geprägt. Insbesondere das Steigenberger Graf Zeppelin hat unter seiner Führung eine großartige Entwicklung erfahren“, so Denis Hüttig, Vice President Operations, Steigenberger Hotels & Resorts.


Hüttig weiter: „Holger Flory ist für uns die ideale Neubesetzung als General Manager des Steigenberger Graf Zeppelin. Er verfügt über viel Erfahrung in der gehobenen Hotellerie und in der Luxushotellerie, kennt unser Unternehmen bestens und wird die Erfolgsgeschichte des Steigenberger Graf Zeppelin sehr gut fortschreiben. Wir danken außerdem Christiane Welt, Stellvertretende Direktorin des Steigenberger Graf Zeppelin, die interimsweise die Führung des Hotels übernommen hat, und freuen uns, dass sie dem Hotel in ihrer Position weiterhin erhalten bleibt.“

Holger Flory ist seit 2018 als Director Commercial mitverantwortlich für die strategische Führung und Ausrichtung des Steigenberger Frankfurter Hof. Der gelernte Hotelkaufmann war bereits 1997 bis 2000 als Verkaufsleiter für die Steigenberger Hotels AG tätig und arbeitete anschließend als Key Account Manager und Director of Sales & Marketing unter anderem für Intercontinental und Rocco Forte Hotels. 2007 wurde er Hotel Manager des The Charles Hotel in München. 2013 wechselte er als General Manager in das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. Vor seiner Rückkehr zur Steigenberger Hotels AG leitete er ab 2016 als General Manager Pre-Opening und Opening des Roomers Baden-Baden.

Bernd Zängle begann seine Karriere 1988 bei der Deutschen Hospitality als Hoteldirektor des Steigenberger Duisburger Hof. Das Steigenberger Graf Zeppelin leitete Zängle bereits von 1993 bis 2011 und kehrte 2017 – nach fünf Jahren als Hoteldirektor des Steigenberger Hotel Hamburg – auf seinen Posten als General Manager in das Stuttgarter Haus zurück. Während seiner Zeit im Steigenberger Graf Zeppelin prägte Zängle maßgeblich die konzeptionelle Weiterentwicklung des Hauses.

Den wohl öffentlichkeitswirksamsten Auftritt bescherte Zängle dem Steigenberger Graf Zeppelin während der Fußball-WM 2006: Zum Empfang der deutschen Nationalmannschaft nach dem Spiel um Platz drei ließ er ein großes Transparent an der Fassade des Hotels anbringen und konnte zudem die Spieler zu einem Auftritt an den Fenstern der Banketträume bewegen.

stats