Foodporn ad absurdum

Foodporn ad absurdum

Die Fotografin Johanna Keler kritisiert den Hype ums Food-Styling in einem Fotoprojekt. Sie findet, dass es bei Foodporn um Verschwendung gehe, nicht um Inspiration.

Die Fotografin Johanna Keler kritisiert den Hype ums Food-Styling in einem Fotoprojekt. Sie findet, dass es bei Foodporn um Verschwendung gehe, nicht

Jetzt Angebot auswählen und sofort weiterlesen!

Jetzt Angebot auswählen und sofort weiterlesen!

Digital

Digital

9,99 € im ersten Monat
Print + Digital

Print & Digital

12,99 € im ersten Monat
stats