Video: ahgz talks: Wolfgang Marzin: Die persö...
Video: ahgz talks

Wolfgang Marzin: Die persönliche Begegnung steht weiter hoch im Kurs

Messe Frankfurt / Pietro Sutera
Optimistisch: Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Frankfurt, ist froh, dass auch in China wieder Messen erlaubt sind
Optimistisch: Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Frankfurt, ist froh, dass auch in China wieder Messen erlaubt sind

Der Vorsitzende der Geschäftsführung Messe Frankfurt spricht im ahgz-Video-Interview über den Restart des Messegeschäfts, die Veränderungen in der Messelandschaft und wagt einen Blick in die Zukunft.

STUTTGART. Veranstalter von Messen und Events haben es seit der Coronakrise besonders schwer. Verbote für Großveranstaltungen gelten in allen Bundesländern bis in den Herbst hinein. Doch es gibt Lichtblicke - aus Frankfurt etwa. Denn Mitte Oktober soll die Frankfurter Buchmesse stattfinden.

Die Fach- und Publikumsmesse zieht normalerweise rund 300.000 Besucher in die Stadt. Unter den neuen Hygiene-Vorschriften wird das in diesem Jahr anders aussehen. "Aktuell haben wir die Auflage: 10 Quadratmeter pro Person müssen freigehalten werden, Abstand 1,50 Meter. Das bedeutet, dass die Buchmesse sicherlich eine begrenzte Anzahl an Besuchern haben wird", sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Frankfurt. Um das etwas abzufedern wurde die Fläche für die Buchmesse vergrößert, damit sich die Besucher besser verteilen, so Marzin weiter.

Darüber hinaus gebe es für die kommenden Veranstaltungen zahlreiche weitere Maßnahmen, etwa besonders breite Gänge, Voll-Registrierungen oder Einbahn-Regelungen. Überhaupt blickt der Messe-Chef optimistisch in die Zukunft. Bei den Messen Ambiente und Heimtextil, die zu Beginn des kommenden Jahres anstehen gebe es einen Buchungsstand von 80 bis 90 Prozent auf Vorjahresniveau.

Und wie sieht es für das Messegeschäft in Zukunft aus? Welchen Einfluss haben Video- und Konferenztechniken? Welche Signale gibt es von Ausstellern und Fachbesuchern?

Im ahgz-Talk, geführt von ahgz-Chefredakteur Rolf Westermann und Redakteurin Isabel Diez, gibt Wolfgang Marzin spannende Antworten:

Wolfgang Marzin: Die persönliche Begegnung steht weiter hoch im Kurs



stats