Hotelimmobilie des Jahres: Siegerporträt des ...
Hotelimmobilie des Jahres

Siegerporträt des Ruby Luna Düsseldorf

Gregor Hofbauer
Einrichtung mit Augenzwinkern: Zimmer im Retro-Look mit Anspielung auf Wirtschaftswunder und Weltall
Einrichtung mit Augenzwinkern: Zimmer im Retro-Look mit Anspielung auf Wirtschaftswunder und Weltall

Die Hotelgruppe Ruby ist bekannt für ihren “Lean-Luxury”-Ansatz, bei dem sie geringe Zimmergrößen mit hochwertiger Ausstattung verbindet. Mit ihrem dritten Düsseldorfer Hotel hat sie nun den Titel der Hotelimmobilie des Jahres geholt.

Andreas Martin, Jury-Vorsitzender des Preisgebers 196+ hotelforum, erläutert: „Der diesjährige Gewinner überzeugte die Jury in vielen Bereichen: zentrale Lage im Düsseldorfer Bankenviertel, Übersetzung der Aufbruchstimmung der 60er-Jahre in eine interessante Geschichte und das erprobte Ruby-Design, mit hochwertiger Ausstattung und Fokus auf das Wesentliche.” Das denkmalgeschützte ehemalige Commerzbank-Bürogebäude, das in den frühen 1960ern vom Düsseldorfer Architekten Paul Schneider-Esleben geplant und erbaut wurde, gelte als eines der markantesten Hochhäuser Deutschlands aus dieser Zeit und sei ein gutes Beispiel für die Aufbruchstimmung der damaligen Wirtschaftswunder-Zeit.

Auch die Nachhaltigkeit, bei der eine Umnutzung gute Voraussetzung mitbringe, sei weitergehend berücksichtigt worden. Beim Umbau sind vom Beginn der Planung bis zur Übergabe alle Prozesse bezüglich Ökologie durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB auditiert worden,  angestrebt ist der Standard Gold.

Mit der Umnutzung hat die von Michael Struck gegründete Ruby-Gruppe einen der teuersten Büro-Standorte Düsseldorfs für die Hotellerie besetzt. „We are not trying to be all things to all people”, so beschreibt das Ruby Luna seine Zielgruppe selbst. Es bietet mit seinem „affordable luxury“-Produkt 206 individuelle Zimmer.

Hotelimmobilie des Jahres: Weltall und Wirtschaftswunder im Ruby Luna

Die Inneneinrichtung in den öffentlichen Bereichen greift die Zeit des Wirtschaftswunders auf. Der Aufbruch der Menschheit ins All sowie die Faszination und Freude des Futurismus zeigt sich in allen Bereichen. Das „schwebende“ offene Erdgeschoss wurde rundum verglast und lässt durch die sichtbare überdimensionale Betonstruktur ein besonderes Raumgefühl in den öffentlichen Bereichen entstehen. Die ehemalige Betonrampenzufahrt ins Untergeschoss wurde mit Glaspanelen versiegelt und lässt weiterhin den Blick nach unten frei.


Ebenso wurde der Bereich des früheren Pförtnerhäuschens mit dem ehemaligen Schalttisch auf den aufgemauerten Pflastersteinen in die Lobby integriert. Raketen und „Raumkapseln“ – ein originaler Raumanzug, andere Memorabilien teils vom Flohmarkt – finden sich über den Köpfen und unter den Füßen der Gäste wieder. Die Bar steht mit goldfarben getönten Glasscheiben im Kontrast zu dem offenen rauen Deckenbeton des öffentlichen Bereichs. Der Innenhof „Lunar Dunes“ ist im Stil einer Wüstenlandschaft mit eigenem Ufo erbaut und die „Observatory Bar“ im 13. Stock auf dem Dach bietet einen Rundumblick über Düsseldorf.
Daten & Fakten Ruby Luna

Standort: Düsseldorf, Deutschland

Eigentümer: Union Investment Real Estate GmbH

Betreiber: Ruby GmbH

Projektentwickler: Hines Immobilien GmbH

Architekt: Paul Schneider-Esleben / HPP Architekten

Innenarchitekt: Matthew Balon / Michael Struck

Betriebstyp / Kategorie: Stadthotel, keine Klassifikation

Bauzeit: 19 Monate

Zimmeranzahl: 206

Angesprochen bei der Ausschreibung des Preises waren sowohl Hotelentwickler als auch Eigentümer und Betreiber. Für die „Hotelimmobilie des Jahres“ hatten sich 28 zwischen Januar 2020 und Juli 2021 eröffnete Hotels beworben. Entscheidend bei der Jury-Auswahl war ein gelungenes Gesamtkonzept aus Architektur und Gestaltung, Einfügen in das Projektumfeld, Nachhaltigkeit und technische Innovationen, Originalität des Konzeptes sowie Wirtschaftlichkeit.

Frühere Preisträger (Auswahl)

Grand Park Hotel Rovinj, Kroatien (2020)

Schgaguler Hotel Kastelruth (2019)

QO Amsterdam (2018)

Bretterbude Heiligenhafen (2017)

Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton (2016)

Hotel Zoo Berlin (2015)

Holzhotel Forsthofalm Leogang, Salzburger Land (2014)

Radisson Blu Hotel Nantes (2013)

Hotel Topazz Wien (2012)

25hours Hafencity Hamburg (2011)

Roomers Frankfurt (2010)

Alle Inserate


stats