Hotelprojekt: The Leo Grand Wien feiert Kaise...
Hotelprojekt

The Leo Grand Wien feiert Kaiser Leopold

The Leo Grand
The Leo Grand Wien: Suite im Dachgeschoss mit offener Balkenkonstruktion
The Leo Grand Wien: Suite im Dachgeschoss mit offener Balkenkonstruktion

Nur wenige Schritte vom Wiener Stephansdom entfernt entsteht derzeit ein neues Hotel: Das The Leo Grand, das sich dem Motto verschreibt „More than a hotel“. Das geschichtsträchtige Haus wird von der Wiener Unternehmensgruppe Lenikus zu einem Luxushotel mit 76 Zimmern und Suiten umgebaut.

 Mit seiner zentralen Lage und dem unkonventionell-luxuriösem Konzept soll das Hotel laut den Machern Maßstäbe am umkämpften Wiener Hotelmarkt setzen. Das Konzept sei eine Liebeserklärung an Wien, ein Fest der Kontraste, zelebriere Individualismus, Design und zeitgenössischen Luxus.

Die umfassenden Sanierungsmaßnahmen des prunkvollen Barockhauses befinden sich derzeit plangemäß auf der Zielgeraden, das Soft Opening ist für April 2022 angesetzt. Mit viel Courage zum Außergewöhnlichem, aber immer mit Blick auf die Historie des Hauses, hat Gabriele Lenikus – Chefdesignerin der Unternehmensgruppe Lenikus – mit ihrem Team das Hotel zu einem bunten, einzigartigen Gesamtkunstwerk gemacht. Traditionelle Muster werden modern interpretiert und finden sich im gesamten Haus wieder. Barockes Design wurde neu erdacht und in die Gegenwart übersetzt.

Lifestyle auf kaiserliche Art

Der Superstar des Hauses ist Kaiser Leopold I., der mit seinem exzentrischen, kunstaffinen Charakter, seiner Begeisterung für Theater und Musik und für jegliches Exotische hervorstach. Leopold I. lebt nun in diesem Haus weiter und präsentiert sich indirekt als der ideale Gastgeber. Einladend ermutigt er, Wien als Abenteuer zu erleben, auf Entdeckungsreise im Haus und in die Stadt zu gehen. Er feiert Diversität, liebt die bunten Farben und Muster, die sich überall im Hotel wiederfinden, und erfreut sich am frechen Luxus des Hauses. Er schätzt kaiserliche Qualität, nimmt sich selbst aber auch nicht allzu ernst. Er genießt die Leichtigkeit des Lebens, ohne die wichtigen Dinge des Lebens zu vergessen – und das spiegelt sich im The Leo Grand wider.
 

Mit Fundamenten, die zurück bis in die Römerzeit gehen, bildet das Gebäude ein echtes Denkmal inmitten der Stadt. Von einer römischen Treppenanlage über den mittelalterlichen Brunnen im Innenhof bis hin zum spektakulären Dachstuhl und der beeindruckenden barocken Fassade spürt man in jeder Ecke dieses Gebäudes den Hauch der Geschichte. Behutsam und mit vielen neuen Ideen wurde das denkmalgeschützte Haus wachgeküsst. Nach einer aufwendigen Restaurierung strahlt das Haus jetzt wieder in neu-altem Charme.

Der Charakter des Hotels soll sich auch in der Gastronomie des Hauses widerspiegeln, die ebenfalls ein besonderes Konzept erhalten wird. Mit einem Wirtsgarten, einem spektakulären winterfesten Innenhof, einer eleganten Bar und mehreren Private-Dining-Bereichen soll das F&B-Angebot abwechslungsreich ausfallen.

Alle Inserate


stats