Ausbildung


Ausbildung

Neuer Hotelberuf in der Schweiz

Mit dem „Hotel-Kommunikationsfachmann/-frau EFZ (HOKO)“ will die Schweiz ein Zeichen gegen den Fachkräftemangel setzen. 110 Jugendliche haben im August ihre Ausbildung in dem Beruf begonnen.

Feiern den neuen Beruf: Max Züst von Hotel & Gastro Formation, Peter Grossholz, Reformkommission, Ueli Schneider, Hotelleriesuisse, und Janine Bolliger, Kommission B&Q Feiern den neuen Beruf: Max Züst von Hotel & Gastro Formation, Peter Grossholz, Reformkommission, Ueli Schneider, Hotelleriesuisse, und Janine Bolliger, Kommission B&Q

Bern/Schweiz. Mit einem neuen Berufsbild, dem „Hotel-Kommunikationsfachmann/-frau EFZ (HOKO)“, will die Schweiz ein Zeichen gegen den Fachkräftemangel setzen. Zum Start im August haben rund 110 Jugendliche ihre Ausbildung begonnen. Träger des neuen Berufs ist die Hotel & Gastro Formation Schweiz, die gemeinsame Bildungsinstitution des Verbands Hotelleriesuisse, der Hotel & Gastro...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!