Sterneküche

Das Prestige ist groß, die Rendite mager

Ohne ein zweites Restaurant oder ein Hotel ist mit Gourmetküche nur schwer Geld zu verdienen.

Müssen kämpfen: Sternekoch Tobias Eisele (links) und sein Chef Ludger Fetz vom Landhaus Freiberg in OberstdorfMüssen kämpfen: Sternekoch Tobias Eisele (links) und sein Chef Ludger Fetz vom Landhaus Freiberg in Oberstdorf

STUTTGART. Manfred Lang vom Romantik Hotel Residenz am See in Meersburg fährt zweigleisig. Das Gourmetrestaurant Casala ist mit einem Michelin-Stern und 17 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet. Nebenan, im Residenz-Restaurant, gibt es etwas günstigere, leichte, mediterrane Küche mit regionalen Anleihen vom Bodensee. „Die Sterneküche ist für unseren Betrieb eine reine Marketinggeschichte“,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!