Berufsfachschule

Mit Auslandsaufenthalten das Profil stärken

Die Berufsfachschule für Hotelmanagement Pegnitz unterstützt Auslandsaufenthalte ihrer Berufsfachschüler. Mehr als 500.000 Euro Fördergeld wurde für diese seit 2008 aufgewendet.

Mehr als 500.000 Euro in acht Jahren: Über diese Fördersumme freuten sich die Pegnitzer Berufsfachschüler bei einer Präsentation über ihre Lernerfahrungen im AuslandMehr als 500.000 Euro in acht Jahren: Über diese Fördersumme freuten sich die Pegnitzer Berufsfachschüler bei einer Präsentation über ihre Lernerfahrungen im Ausland

PEGNITZ. Auslandsaufenthalte sind in der Hotelbranche ein Vorteil bei Bewerbungen und ein anerkannter Karrierebaustein. Die Berufsfachschule für Hotelmanagement des Landkreises Bayreuth in Pegnitz empfiehlt ihren Schülern daher mindestens einen Ausbildungsabschnitt als Hotelpraktikum im europäischen und weltweiten Ausland zu leisten. Bereits seit 2008 werden die Auslandspraktika an der...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!