Persönliches

Töpfe und Kehrwoche sind nicht ihre Welt

<em>Sie stellt schwer vermittelbare Arbeitslose, Frührentner und im Boots Club auch HIV-Positive ein. Jahrelang bezahlt sie aus eigener Tasche einen Streetworker, unterstützt die Stuttgarter Aidshilfe, gründet eine Stiftung für kranke Kinder, gibt GeSie stellt schwer vermittelbare Arbeitslose, Frührentner und im Boots Club auch HIV-Positive ein. Jahrelang bezahlt sie aus eigener Tasche einen Streetworker, unterstützt die Stuttgarter Aidshilfe, gründet eine Stiftung für kranke Kinder, gibt Ge

#BL1#Auf Jugendfotos sieht Laura Halding-Hoppenheit so kess aus wie Brigitte Bardot. Und wie es sich für eine Diva gehört, spricht sie nicht gerne über ihr Alter. „Ich habe vor nichts Angst oder Respekt, außer davor, schwach zu werden“, sagt sie. Ihre Haare sind dunkelrot, toupiert und hoch gesteckt, die langen gepflegten Fingernägel exakt in derselben Farbe lackiert. Eine Hexe sei sie,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!