Weiterbildung


Weiterbildung

Neues berufsbegleitendes Studium in der Schweiz

Die Hotelfachschule Thun bietet in der Schweiz als erste das berufsbegleitende Studium als Hôtelière-Restauratrice HF beziehungsweise Hôtelier-Restaurateur HF (Diplom) an.

Zwei Unterrichtstage pro Woche: Das ist das Pensum, das Studierende beim berufsbegleitende Studium an der Hotelfachschule Thun stemmen müssenZwei Unterrichtstage pro Woche: Das ist das Pensum, das Studierende beim berufsbegleitende Studium an der Hotelfachschule Thun stemmen müssen

BERN. Als erste Hotelfachschule der Schweiz bietet die Hotelfachschule Thun neben dem Vollzeitstudium zur "dipl. Hôtelière-Restauratrice HF" beziehungsweise zum "dipl. Hôtelier-Restaurateur HF" nun auch ein berufsbegleitendes Studium über sechs Semester an. Neben der Schule ist ein Beschäftigungsgrad von 50 bis 80 Prozent im Betrieb fixer Bestandteil des Modells. Der Verband Hotelleriesuisse...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!