Termin: Hotalents geht in die nächste Runde
Termin

Hotalents geht in die nächste Runde

Thomas Fedra
Machen sich stark für Nachwuchskräfte: Klaus Michael Schindlmeier und Lisa Aenis von Hotalents
Machen sich stark für Nachwuchskräfte: Klaus Michael Schindlmeier und Lisa Aenis von Hotalents

Trotz Coronakrise findet der junge Hotelkongress auch in diesem Jahr statt. Am 23. Oktober ist es soweit. Anmeldungen sind noch möglich.

KASSEL. Bereits zum dritten Mal in Folge findet auch in diesem Jahr wieder der junge Hotelkongress „Hotalents“ statt. Die Veranstalter Klaus Michael Schindlmeier, ehemaliger Hoteldirektor, und Lisa Aenis, stellvertretende Direktorin im HARBR Hotel Heilbronn, haben sich dabei erneut den Austausch zwischen den Generationen auf die Fahnen geschrieben, um die Hotel- und Gastronomiebranche voranzubringen. Als Location für das „Live“-Event am 23. Oktober konnte das GenoHotel Baunatal in Kassel gewonnen werden.

„Bei Hotalents geht es gezielt um den Nachwuchs in der Branche, sprich um dessen Chancen, sich in die Hotellerie und Gastronomie einzubringen“, sagt Lisa Aenis, die den Kongress organisiert. In interaktiven Workshops und Gesprächsrunden werde es daher darum gehen, die Erfahrungen und Erwartungen der jungen Hotelgenerationen mit denen der älteren Mentoren zu besprechen, um gemeinsam neue Lösungsansätze zu herauszuarbeiten. Im Vordergrund stünden dabei der Austausch und die Stimme der „Hotel-Talente“, so Aenis weiter.

Kongressteilnahme - live oder virtuell

Coronabedingt gibt es in diesem Jahr verschiedene Möglichkeiten an der Veranstaltung teilzunehmen: Entweder „live“ vor Ort im GenoHotel Baunatal oder virtuell aus dem (Home-) Office. Das heißt, das Kongressprogramm wird Online gestreamt und auch die Workshops finden sowohl „live“ vor Ort als auch Online statt. Für beide Teilnahme-Varianten gibt es entsprechend auch jeweils zwei Ticketkategorien: ein ermäßigtes Ticket für Auszubildende, Studenten und Berufseinsteiger – bis ein Jahr nach Abschluss – und ein Ticket für Direktoren, Führungskräfte und Mentoren.

„Nachdem wir in den vergangenen beiden Jahren mehr als 200 Teilnehmer vor Ort begrüßen durften, freuen wir uns in diesem Jahr erstmals auch Online-Sessions anbieten zu können“, sagt Hotalents-Initiator Klaus Michael Schindlmeier. „Dies ermöglicht jedem die Teilnahme, selbst wenn es in diesem besonderen Jahr nicht möglich ist zu reisen, um live dabei zu sein.“

Leadership, Nachwuchsförderung und Krisenkommunikation

Auf dem ganztägige Kongressprogramm stehen Workshops, Impulsvorträge und Expertentalks. Mit dabei ist etwa Führungskräfte-Coach Janina Felix, die eine Keynote zum Thema „Leadership as a service!“ hält. Ebenso wie einen Workshop zum Thema „Dauercamper Modell“, bei dem es darum gehen wird, wie Führungskräfte eine Message an verschiedene Mitarbeitertypen so weitergeben, dass sich jeder dabei abgeholt fühlt.

„Jetzt erst recht – Nachwuchs in Corona-Zeiten fördern & binden“, heißt es wiederum im Workshop von Susanne Grill, Trainingsmanagerin der Cocoon Hotels und Dozentin an der Tourismusfakultät der Hochschule München. Sie zeigt, welche Möglichkeiten es gibt Nachwuchs für die Branche zu begeistern und wie man junge Talente fördern und langfristig binden kann.

Als weiterer Impulsgeber mit dabei ist zudem Markus F. Weidner, Trainer und Gründer der Qnigge GmbH. Sein Workshop steht ganz im Zeichen von „Kommunikation in der Krise und in normalen Zeiten – die Schlüsselkompetenz für gelingende Beziehungen“.

Weitere Programmpunkte und Tickets gibt es online.

 

stats