Human Resource Management: east cosmos ermögl...
Human Resource Management

east cosmos ermöglicht 4-Tage-Woche

IMAGO / Shotshop
Mehr Work-Life-Balance für Mitarbeiter: Darauf zielt das Pilotprojekt in den Betrieben des east cosmos Hamburg
Mehr Work-Life-Balance für Mitarbeiter: Darauf zielt das Pilotprojekt in den Betrieben des east cosmos Hamburg

Weg vom schlechten Branchenimage und hin zu mehr Work-Life-Balance für die eigenen Mitarbeiter: Das ist Ziel eines Pilotprojekts, das im Januar in den Betrieben des east cosmos in Hamburg gestartet wurde.

In der Umsetzung beinhaltet das beispielsweise ein umstrukturiertes Arbeitszeitmodell und neue Freizeitangebote für die rund 400 Mitarbeiter, die derzeit in den Betrieben east Hotel & Restaurant, coast by east & coast enoteca sowie im clouds – Heaven’s Bar & Kitchen und der east Food Manufactory beschäftigt sind.

„Im Gastronomie- und Hotellerie-Sektor setzen wir uns bereits seit vielen Jahren zwangsläufig mit dem Problem auseinander, gute, engagierte Mitarbeiter zu finden – und vor allem auch langfristig halten zu können“, so Hotelmanagerin Felizitas Denz. Doch mit der Coronapandemie hätte sich das Problem nochmal verschärft, die personelle Fluktuation ist immens und führe unter dem Strich zu Einbußen im Bereich Kundennähe und Gastorientierung.

Felizitas Denz: Die Hoteldirektorin setzt auf Benefits, um neue Mitarbeiter zu finden und vor allem auch langfristig zu halten

„Wir müssen nachhaltige Anreize schaffen, die unsere Mitarbeiter langfristig binden und das zu Konditionen, die für uns als Arbeitsgeber wirtschaftlich auch umsetzbar sind“, sagt Personaldirektorin Peggy Schwitalla. Mit den durch das Pilotprojekt begonnen Maßnahmen sei man als Betrieb ein großes Stück weitergekommen – im Detail sieht das wie folgt aus:

1. Einführung der 4-Tage-Woche und Reduzierung der Vollzeit-Arbeitsstunden

Vollzeitmitarbeiter der gastronomischen Bereiche im east cosmos haben ab sofort die Wahl: Auf Wunsch wechseln sie auf das Modell 4-Tage-Woche oder erhalten alle zwei Monate einen zusätzlichen Urlaubstag. Die zu leistenden Arbeitsstunden bleiben unverändert, verteilen sich jedoch auf vier, statt auf fünf Tage. Darüber hinaus entstandene Überstunden werden wie bisher auf dem individuellen Arbeitszeitkonto gesammelt und durch Zeitausgleich oder Auszahlung vergütet. Überdies wird die Vollzeitbeschäftigung pauschal von 40 Stunden auf 39 Stunden reduziert.

2. Mitwachsendes Urlaubskontigent

Mitarbeiter, die ab dem 1. Januar 2022 in das Arbeitsverhältnis treten, werden mit 26 Urlaubstagen willkommen geheißen – Tendenz steigend, denn pro Jahr Betriebszugehörigkeit wird sowohl für neue als auch für bestehende Mitarbeiter ein weiterer Urlaubstag gutgeschrieben. So können durch die Zugehörigkeit insgesamt bis zu 32 Urlaubstage gewonnen werden. Für Langzeitbeschäftigte stelle dies einen großen Mehrwert, für alle neuen Kollegen eine Motivation dar, heißt es aus der Personalabteilung.

3. Kostenfreies Fitnessangebot

Möglichkeiten zum sportlichen Ausgleich der beruflichen Tätigkeit bietet der Urban Sports Clubs, für den jeder east-cosmos-Mitarbeiter automatisch eine kostenlose Mitgliedschaft erhält. Darüber können Sportangebote in Hamburg und Umgebung oder online wahrgenommen werden – von A wie Aikido bis Y wie Yoga.

4. Mitarbeiterrabatt in eigenen Restaurants

Alle Mitarbeiter genießen einen Preisnachlass von 30 Prozent auf konsumierte Speisen und Getränke in den eigenen Gastro-Betrieben, darunter east Restaurant, coast by east & enoteca und clouds – Heaven’s Bar & Kitchen. Der Rabatt gilt für Gruppen von bis zu sieben Personen, wie Freunde und Familie.

Darüber hinaus bietet der east cosmos als Arbeitgeber seit Jahren umfangreiche Gesundheitsfürsorge für seine Mitarbeiter in Form von kostenlosen Schutzimpfungen, zum Beispiel gegen das Grippevirus, jährlichen augenärztlichen Sehtests, Erste-Hilfe-Kursen, Einlagen für Arbeitsschuhe und während der Corona-Pandemie auch Schutzimpfungen und Booster-Impfungen gegen das SARS-Cov-2-Virus sowie kostenlose Covid-Schnelltests.

In den kommenden sechs Monaten soll nun die Akzeptanz und die Nutzung der neu initiierten Benefits durch die Mitarbeiter analysiert und auf die künftige Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit geprüft werden – mit dem Ziel eine Win-Win-Situation sowohl für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu erreichen. Das erste Feedback sei positiv: „Ende des letzten Jahres wurde die Ankündigung der neuen Benefits in der Belegschaft sehr positiv aufgenommen und die bisherige Nutzung stimmt uns zuversichtlich, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind“, so Peggy Schwitalla.

Nicht zuletzt will das Unternehmen mit den neuen Benefits auch den Bedürfnissen der nachrückenden Generation gerecht werden, die dem „Life“ im Modell „Work-Life-Balance“ einen größeren Stellenwert einräumten. Das unbedingte Ziel einer steilen Karriere wird einer ausgeglichenen Freizeitgestaltung oft untergeordnet. Als Arbeitgeber könne man dieser Entwicklung nur mit entsprechenden Angeboten begegnen, heißt es dazu aus dem east cosmos.

Alle Stellenangebote
stats