Terminal

Brodelnder Advent

„24 wahnsinnige Dezembertage“ in seiner Küche beschreibt Spitzenkoch Wolfgang Pade

Angerichtet: <em>Wolfgang Pade gibt der Vorspeise den letzten Schliff<tbs Name="foto" Content="*un*gw.6,5"/>Angerichtet: Wolfgang Pade gibt der Vorspeise den letzten Schliff

#BL1#Töpfe rasseln, Saucen blubbern, Dampf erschwert die Sicht. Der Dezember ist die umsatzstärkste, aber auch die hektischste Periode in einer Restaurantküche. Eine wahnsinnige Zeit, wie Wolfgang Pade findet. Mit „Eine Prise Wahnsinn“ will der Spitzenkoch aus Verden/Aller (Pades Restaurant und Bistro am Dom) den Lesern nicht nur seine Gerichte vorstellen. Auch die Atmosphäre, das pralle...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!