Lieferanten

Schwarze Zahlen bei Rungis Express

Der Feinkosthändler hat den Turnaround geschafft / Aktiengesellschaft beschäftigt wieder rund 200 Mitarbeiter / Expansion ins Ausland

Michael Späth<em/> <em><tbs Name="foto" Content="*un*gw.6,5"/>Michael Späth

#BL1#MECKENHEIM. Gut ein Jahr nach der Insolvenz hat die Rungis Express AG die Wende geschafft. „Der Umsatz der Gesellschaft liegt für das Geschäftsjahr 2006 bis dato über Plan“, sagte Finanzvorstand Michael Späth der AHGZ. Damit kann der mittelständische Frische-Dienstleister aus Meckenheim einen erfreulichen Ausblick auf das Gesamtjahresergebnis geben. „Wir gehen von einem...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!