Ausland

Steuer vom Tisch


#BL1#ROM. Die italienische Regierung unter Ministerpräsident Romano Prodi musste bei der geplanten Tourismus-Steuer klein beigeben. Das Ansinnen der Mitte-Links-Regierung, eine „Tourismus-Steuer“ einzuführen, hatte heftige Proteste unter anderem auch der Hoteliers und Gastronomen sowie der Opposition hervorgerufen. Selbst aus den eigenen Reihen kam Kritik. Vorgesehen war, dass inländische...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!