Konzepte

Tapas in höchster Auflösung

Mit der „Tasca“ hat Spitzenkoch Juan Amador jetzt ein zweites Standbein / Das Konzept mit spanischen Häppchen soll auch in anderen Städten an den Start gehen

Amadors kleine Kneipe: <em>In der „Tasca“ werden Tapas nach Art des Spitzenkochs serviert<tbs Name="foto" Content="*un*gw.6,5"/>Amadors kleine Kneipe: In der „Tasca“ werden Tapas nach Art des Spitzenkochs serviert

#BL1#WIESBADEN. In der neuen Edel-Kneipe „Tasca de Juan Amador“ in Wiesbaden werden Tapas der besonderen Art serviert: 20 Gerichte, 160 spanische Weine und dazu eine lässig-schicke Lounge, Bar, Vinothek und Restaurant. 2-Sterne-Koch Juan Amador hat Mitte Oktober in Wiesbaden die „Tasca“ eröffnet. Damit ist im Spanischen eine „kleine Kneipe“ gemeint, in der Tapas serviert werden....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!