Management & Praxis

Viele Mails sind Müll

Von der Rolex bis zur Partnerbörse: Jeder kennt die Flut unerwünschter Werbe-E-Mails.


#BL1#STUTTGART. Von der Rolex bis zur Partnerbörse: Jeder kennt die Flut unerwünschter Werbe-E-Mails. „Spam“ ist ärgerlich, kostet Zeit und landet meist ungelesen im Papierkorb. Wer selbst Mails in seinen Marketing-Mix aufnehmen will, sollte wissen, dass der Gesetzgeber das Versenden elektronischer Werbung ohne Einverständnis des Adressaten verbietet. Ganz abgesehen davon, dass...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!