Steuer & Recht

Vorerst nur Blechschaden bei Dienstwagensteuer

Bis zur Entscheidung gilt: Nur ein Fahrtenbuch verhindert spätere steuerliche Nachteile


#BL1#Eine schöne Bescherung: Noch am 20. Dezember 2005 hat sich das Bundeskabinett mit der privaten Nutzung von Firmenfahrzeugen befasst. Dem steuerlichen Missbrauch soll ein Riegel vorgeschoben werden. Die vorgesehenen Änderungen betreffen aber nur einen Teil der beruflich genutzten Fahrzeuge, wie nachstehend näher ausgeführt wird. Die gute Nachricht vorab. Wenn Fahrzeuge zu mehr als 50...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!