Rauchverbot


Rauchverbot

Kleingastronomie leidet unter Rauchverbot

Seit einem Jahr darf in Bayerns Kneipen nicht mehr geraucht werden. Eine Studie belegt jetzt, dass das Gesetz den Umsatz schmälert.

Qualmende Gäste: Bayern hat das strikteste NichtraucherschutzgesetzQualmende Gäste: Bayern hat das strikteste Nichtraucherschutzgesetz

MÜNCHEN. Zwei Drittel der bayerischen Kleingastronomen verzeichnet seit dem Inkrafttreten des absoluten Rauchverbots vor einem Jahr Umsatzrückgänge. Das zeigt eine Studie, die das Münchner Institut für Marktforschung (MIFM) erstellt hat.Demnach verzeichnen kleine, getränkegeprägte Gastronomiebetriebe fast ein Drittel weniger Gäste. Zudem sinke die Verweildauer: Fast zwei Drittel der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!