Konzerne

Accor investiert in der Südsee

Der Hotelkonzern steckt 40 Mio. Euro in die Renovierung von Luxusresorts auf Bora Bora und Tahiti.


PARIS. Knapp 40 Mio. Euro investierte die Hotelgruppe Accor, um vier Hotels der Luxusklasse auf Tahiti, Moorea und Bora Bora zu renovieren. \"Damit bieten wir unseren Gästen Luxus-Komfort und den bestmöglichen Service auf den Inseln\", freut sich André Witschi, Chef von Accor Deutschland. Außer den vier soeben frisch renovierten Luxus-Resorts von Sofitel - Sofitel Moorea Beach Resort, Sofitel...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!