Mindestlohn


Arbeitsmarktstudie

1,8 Mio. Berechtigte liegen unter dem Mindestlohn

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung glaubt, dass 2016 durch freiwillige oder unfreiwillige Überstunden faktisch sogar 2,6 Mio. Arbeitnehmer weniger als 8,50 Euro verdient haben.

Mindestlohn: Die NGG verlangt Dokumentation und KontrolleMindestlohn: Die NGG verlangt Dokumentation und Kontrolle

BERLIN. 1,8 Mio. Arbeitnehmer haben im Jahr 2016 trotz Berechtigung weniger als den gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro verdient. Das sind zwar 1 Mio. weniger als noch 2014, macht aber 7 Prozent aller berechtigten Angestellten aus. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor. Allerdings würden freiwillige und unfreiwillige Überstunden das Bild...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!