Ausbildung


Auszeichnung

Alfred-Brenner-Stipendium 2020 für Verena Kunz

5000 Euro Preisgeld wird die junge Frau nun für die berufliche Weiterbildung nutzen. Ihr großes Ziel: ein eigenes Restaurant.

Strahlende Siegerin: Verena Kunz mit Oetker-Collection-CEO Frank MarrenbachStrahlende Siegerin: Verena Kunz mit Oetker-Collection-CEO Frank Marrenbach

BADEN-BADEN. Verena Kunz (26) erhält das diesjährige Alfred-Brenner-Stipendium. Im Wettbewerb um den Hauptpreis setzte sich durch gegen Max Fehrmann (Lead Navigator, Renaissance Hotel Hamburg), Angelina Kramer (Verkaufsassistentin, Hotel Sonnenhügel, Bad Kissingen), Lisa-Marie Schult (Bayerischer Hof, München) und Manuel Vejsilovic (komm. Operation Manager Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung).  

Kunz wird nun ihr Preisgeld in Höhe von 5000 Euro nutzen, einen vierwöchigen Intensivkurs an einer renommierten, internationalen Barkeeper-Schule zu belegen. Ihr langfristiges berufliches Ziel ist es, sich mit einem gehobenen Restaurant selbständig zu machen. Derzeit bestreitet Kunz ein Duales Studium an der DHBW Ravensburg im Bereich BWL-Tourismus, Hotellerie & Gastronomie.  

Die gebürtige Baden-Badenerin durchlief zuvor ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im FHG-Modell in ihrer Heimatstadt im Brenners Park-Hotel & Spa. Es folgten Aufgaben als Rezeptionistin & Concierge im Hotel Eden Rock St. Barthelemy, St. Jean und als Assistentin Direktion & Head of Quality im Château Saint-Martin & Spa in Vence. Ihre zweite Praxisphase absolvierte sie ebenfalls in Frankreich als Rezeptionistin & Guest Relation im Hôtel Le Bristol Paris.

Teilnahmeberechtigt an der Ausschreibung um das Alfred-Brenner-Stipendium sind junge Köche, Restaurant- sowie Hotelfach- und -kaufleute, die nicht älter als 28 Jahre sind und ihre Ausbildung mit einer Note von 2,0 oder besser an IHK oder Berufsschule abgeschlossen haben.

Due Jury ist hochkarätig besetzt - unter anderem mit Prof. Nico Hofmann (Ufa GmbH Potsdam), Prof. Peter Thuy (IUBH München), Carsten K. Rath (CKR Solution), Frank Marrenbach (CEO Oetker Collection) und Henning Matthiesen (Direktor Brenners Park-Hotel & Spa). red


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!