Buchungsportale


Best-Preis-Klausel

Booking.com obsiegt vor dem OLG Düsseldorf

Hoteliers müssen damit wieder fürchten, dass das Portal von ihnen den "besten Preis" verlangt. Das Oberlandesgericht widerspricht damit dem Bundeskartellamt. Der Hotelverband ist sauer.

Die Zeichen stehen wieder auf Best-Preis: Das Oberlandesgericht serviert die Kartellamtsentscheidung abDie Zeichen stehen wieder auf Best-Preis: Das Oberlandesgericht serviert die Kartellamtsentscheidung ab

DÜSSELDORF. Das Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) hält die umstrittenen "engen Ratenparitätsklauseln" von Booking.com für erforderlich und verhältnismäßig. Damit stünde es Booking.com weiterhin zu, von den Hoteliers den "besten" oder zumindest gleich günstigen Preis einzufordern, wie diese auf der eigenen Webseite anbieten. Genau dies hatte das Bundeskartellamt den hierzulande...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!