Kempinski


Betreiberwechsel

Aus Kempinski Genf wird Fairmont

Herber Verlust für Kempinski: Das Grand Hotel am Sitz des Headoffice der Luxusmarke wechselt zu Accor.

Neue Marke: Das Luxushotel segelt künftig unter der Fairmont-FlaggeNeue Marke: Das Luxushotel segelt künftig unter der Fairmont-Flagge

GENF. Lange wurde gemunkelt, nun ist es offiziell: Das Grand Hotel Kempinski Geneva wechselt im Januar 2020 in die Accorhotels-Gruppe und wird ein Fairmont Hotels. Der Eigentümer Le Palace Genève SA kündigte gleichzeitig auch eine umfassende Renovierung des Hauses an. Das teilte Fairmont am Donnerstag mit. „Das Grand Hotel Geneva ist ein weiterer Gewinn für die Marke Fairmont und wir sind...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!