Mindestlohn


Bezahlung

Löhne müssen zum Leben reichen

In der Hotellerie zahlen einige Betriebe freiwillig mehr als den Mindestlohn von 9,35 Euro. Ihr Antrieb: Existenzen sichern und Mitarbeiter binden. Das birgt allerdings auch Probleme.


STUTTGART. Insgesamt 16 Cent mehr pro Stunde erhalten Arbeitnehmer, die auf Mindestlohn-Basis arbeiten seit dem 1. Januar. Der gesetzliche Mindestlohn ist zum Jahreswechsel von 9,19 Euro auf 9,35 Euro gestiegen. Vielen Hoteliers und Hotelgesellschaften ist das nur ein Achselzucken wert. Sie zahlen den Mitarbeitern ihrer Häuser bereits freiwillig einen höheren verbindlichen Mindestlohn. Einige...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!