Bettensteuer


Caroline von Kretschmann, Der Europäische Hof Heidelberg

„Ich setze auf Schwarmintelligenz“

Der Hotelmarkt in Heidelberg explodiert, Fachkräfte sind rar, die Bettensteuer droht. Die Geschäftsführende Gesellschafterin zeigt auf, wie sie die Zukunft anpacken will.

Caroline von Kretschmann: "Von den kapitalstarken Hotelketten intelligent abheben"Caroline von Kretschmann: "Von den kapitalstarken Hotelketten intelligent abheben"

Heidelberg liegt im Fokus von Hotelinvestoren. Daumen hoch oder runter? Von Kretschmann: Ich beurteile die Entwicklung eher kritisch. Die Zahl der Hotelbetten wird bis 2020 um 60 Prozent, steigen – von derzeit 5700 Betten auf dann 9200. Bei aktuell 1,4 Mio. Übernachtungen müssten 800.000 hinzukommen, um die zusätzlichen Betten zu füllen. Ich habe Zweifel, ob die Nachfrage mit der Flut...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!