Catering

Oetker greift mit Juit Now Lieferdienste an

Die mit vorgekochten frischen Speisen gefüllten Kühlschränke sollen eine Alternative zu Schnellrestaurant, Kantine und Lieferdienst werden.

Aus dem Freezer: Gegrillte Hähnchenbrust mit GremolataAus dem Freezer: Gegrillte Hähnchenbrust mit Gremolata

BERLIN. Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz ist nicht immer leicht. Vor allem wenn es schnell gehen muss, greifen viele Angestellten zu ungesunden Snacks oder billigem Fastfood. In diesem Markt will nun die Oetker-Gruppe mit einer Alternative mitmischen, die für hochwertiges Essen sorgen soll, unabhängig von umliegenden Restaurants oder Kantinen. Das Start-up Juit Now, Teil der Oetker-Gruppe...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!