Mehrwertsteuer


Corona-Exit

Bundestag beschließt Mehrwertsteuersenkung

Ab dem 1. Juli gilt befristet für ein Jahr gilt in der Gastronomie der niedrige Steuersatz von 7 Prozent. Auch beim Kurzarbeitergeld soll es Steuererleichterungen geben.

Befristet auf ein Jahr: Ab dem 1. Juli gilt in der Gastronomie der Mehrwertsteuersatz von 7 ProzentBefristet auf ein Jahr: Ab dem 1. Juli gilt in der Gastronomie der Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent

BERLIN. Der Bundestag hat den vom Bundeskabinett auf den Weg gebrachten Steuererleichterungen für die Gastronomie zugestimmt. Der Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt auf 7 Prozent und es sind Steuererleichterungen beim Kurzarbeitergeld vorgesehen. So sollen Restaurants unterstützt werden, die wegen der Pandemie große Umsatzeinbrüche haben. Bereits im April hatte sich die...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!